Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Wirtschaftsinformatik

Universität Siegen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - Projekt CoCre-HIT (Wirtschaftsinformatik)

Bereich: Fakultät III - Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht | Stellenumfang: Vollzeit |Beschäftigungsdauer: befristet | Ausschreibungs-ID: 2707

Wir sind eine interdisziplinär ausgerichtete und weltoffene Universität mit aktuell rund 18.000 Studierenden und einem Fächerspektrum von den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bis hin zu Natur-, Ingenieur- und Lebenswissenschaften. Mit über 2.000 Beschäftigten zählen wir zu den größten Arbeitgebern der Region und bieten ein einzigartiges Umfeld für Lehre, Forschung und Weiterbildung.

Wir suchen:

In der Fakultät III - Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht, IT für die Alternde Gesellschaft, suchen wir eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in zum 01.11.2021 zu folgenden Konditionen:

  • 100% = 39,83 Stunden
  • Entgeltgruppe 13 TV-L
  • befristet bis 31.10.2024

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Leitung eines wissenschaftlichen Begleitprojekts mit der Ausrichtung auf die praktische Vermittlung und Erforschung praxeologischer Grundlagen der Co-Creation in Zusammenarbeit mit Verbundprojekten
  • Inhaltlicher Schwerpunkt: partizipative Gestaltung von hybriden IT-Systemen für den Gesundheitsbereich und die Pflege
  • Erarbeitung literaturgestützter, empirischer und konzeptioneller Grundlagen für interdisziplinäre Gestaltungssettings (Interdisziplinäre Forschung, Unternehmen, Co-forschende Zivilgesellschaft)
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von Vernetzungs- und Beratungsangeboten für interdisziplinäre Verbundprojekte
  • Öffentlichkeitsarbeit (Vorbereitung und Mitarbeit bei Publikationen und öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen)
  • Mitarbeit in der Projektakquise

Ihr Profil:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) aus den Bereichen Mensch-Computer-Interaktion, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften, oder mit Kopplung von Kompetenz in Technikthemen, z.B. (Technik-)Soziologie, Pflegewissenschaften, Kulturwissenschaften
  • Wünschenswert: abgeschlossene Promotion in einem der genannten Gebiete
  • Interesse an der interdisziplinären Arbeit und der konzeptuellen Weiterentwicklung im Bereich der Mensch-Computer Interaktion
  • Vorzugsweise: Erfahrung und Kompetenz in den folgenden Arbeitsfeldern der angewandten Informatik: Computer Supported Cooperative Work (CSCW) und Mensch-Computer Interaction
  • Erfahrung mit qualitativen Forschungsmethoden und/oder IT-Gestaltung, Nutzer-orientierte Gestaltungsmethoden, Partizipative Forschungs- und Designmethoden.
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • hohes Engagement, Zuverlässigkeit und hohe Eigenverantwortung
  • Teamfähigkeit und Freude an der Arbeit im Team

Unser Angebot:

  • Förderung der eigenen wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (Promotion oder Habilitation)
  • wissenschaftliche Weiterentwicklung entlang Ihrer Kompetenzen und Interessen
  • umfassende Unterstützung bei der Einarbeitung in ein komplexes sozio-technisches Arbeitsumfeld
  • Vielfältige Möglichkeiten, Verantwortung zu übernehmen und einen sichtbaren Beitrag im Umfeld von Forschung und Lehre zu leisten
  • Ein modernes Verständnis von Führung und Zusammenarbeit
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, beispielsweise durch flexible Ausgestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort sowie Unterstützung bei der Kinderbetreuung
  • Umfangreiches Personalentwicklungsprogramm
  • Gesundheitsmanagement mit breit gefächertem Präventions- und Beratungsangebot

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 22.10.2021.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Jobportal (https://jobs.uni-siegen.de). Bewerbungen in Papierform oder per E-Mail können wir leider nicht berücksichtigen.

Ihre Ansprechperson:

Jun.Prof.in Claudia Müller

0271/740-4076

claudia.mueller@uni-siegen.de

Chancengerechtigkeit und Diversity werden an der Universität Siegen gefördert und gelebt. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen aller Geschlechter (m/w/d); Bewerbungen von Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz besonders berücksichtigt. Gleichermaßen wünschen wir uns Bewerbungen von Personen mit unterschiedlichstem persönlichen, sozialen und kulturellen Hintergrund, Menschen mit Schwerbehinderung und diesen Gleichgestellten.