Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Wirtschaftsinformatik

Montanuniversität Leoben

Mitteilungsblatt der Montanuniversität Leoben

166. Stück Ausgegeben am 24.09.2020 Studienjahr 2019/2020

232. Stellenausschreibung: Eine Laufbahnstelle gemäß § 99 Abs. 5 Universitätsgesetz 2002
(Qualifizierungsstelle gemäß § 27 des Kollektivvertrages für die ArbeitnehmerInnen der
Universitäten – Uni-KV) am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften des
Departments Wirtschafts- und Betriebswissenschaften – Referenznummer: 2009WPV
An der Montanuniversität Leoben ist am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften des
Departments Wirtschafts- und Betriebswissenschaften eine Laufbahnstelle gemäß
§ 99 Abs. 5 Universitätsgesetz 2002 (Qualifizierungsstelle gemäß § 27 Uni-KV) zum ehest möglichen
Termin in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis mit Vollzeitbeschäftigung zu besetzen.

In Umsetzung des Frauenförderungsgebots an der Montanuniversität Leoben richtet sich diese
Stellenausschreibung ausschließlich an qualifizierte Wissenschafterinnen.
Die Einstufung erfolgt entsprechend dem Kollektivvertrag für die ArbeitnehmerInnen der Universitäten in
der Gehaltsgruppe A 2. In dieser Einstufung beträgt das kollektivvertragliche Monatsentgelt bei
Vollzeitbeschäftigung € 4 599,60 brutto.

Die zunehmende Notwendigkeit zur Integration verschiedener Datenbanksysteme und der steigende
Bedarf zur effizienten Unterstützung system- und organisationsübergreifender Geschäftsprozesse sind
das Ziel anwendungsorientierter Forschungsschwerpunkte am Lehrstuhl für Wirtschafts- und
Betriebswissenschaften, an welchem die gegenständliche Qualifizierungsstelle etabliert wird.
Erfordernisse für die Anstellung sind:

a. Ein mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes Doktorats- oder PhD-Studium in Wirtschaftsinformatik, im
Wirtschaftsingenieurwesen oder in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit Vertiefung Informatik;

b. Facheinschlägige wissenschaftliche Publikationsleistungen;

c. Facheinschlägige Forschungserfahrung;

d. Erfahrung in der wissenschaftlichen Lehre und ausgeprägte didaktische und pädagogische

Fähigkeiten.

Die Bewerberin muss weiters über nachgewiesene wissenschaftliche Erfahrung auf dem Gebiet von
BigData-Methoden und –Technologien, insbesondere Datenanalytik, verfügen. Darüber hinaus sind
umfangreiche Erfahrungen auf den Gebieten der Entwicklung und des Managements datenbasierter
ingenieurwissenschaftlicher Anwendungssysteme sowie Erfahrungen im Umgang mit großen Mengen
technischer IoT-Sensorikdaten nachzuweisen. Diese können auch in einem IT-Systemhaus oder in
verantwortlicher IT-Position in einem produzierenden Unternehmen erworben worden sein.

Wünschenswert sind vertiefte Kenntnisse in:

- analytischen Methoden;
- Machine Learning;
- Time Series Databases sowie
- relevanten Cloud Architekturen.

Die Bewerberin soll das Themenfeld Data Science in allen relevanten Bereichen wie Industrial IoT,
Database Systems und Produktion in Lehre, Forschung und Transfer vertreten. Vorausgesetzt werden
die Bereitschaft und Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit relevanten Arbeitsgruppen an der
Montanuniversität Leoben und externer Forschungseinrichtungen.

Referenznummer: 2009WPV
Ende der Bewerbungsfrist: 22.10.2020
Für Ihre Bewerbung verwenden Sie bitte unser Online Bewerbungsformular auf der Homepage:
https://www.unileoben.ac.at/jobs

Der Rektor:
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. Wilfried Eichlseder