Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Pädagogik

Carl Von Ossietzky Universität Oldenburg

Am Institut für Pädagogik der Fakultät I – Bildungs- und Sozialwissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, ist in der Fachgruppe „Pädagogik und Didaktik der Elementar- und Primarbildung" (Prof. Dr. Anke Spies) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für zunächst drei Jahre eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
bis zu Entgeltgruppe 13 TV-L je nach persönlicher Qualifikation (Stichwort „FwN ElPri“)

im Umfang von 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen (zzt. 19,9 Std.). Im Rahmen der Stelle wird die Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (hier: Promotion) gegeben.

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in den Lehr- und Forschungsbereichen der Fachgruppe „Pädagogik und Didaktik der Elementar- und Primarbildung " – insbesondere in der konzeptionellen Weiterentwicklung fallsensibler Interventions- und Präventionsansätze für den Kinderschutz in der Primarstufe, präventionsgeeigneter Unterrichtsmaterialen und der Rahmenbedingungen für primarpädagogische Schutzkonzepte in Ganztagsgrundschulen sowie

  • die Übernahme von Lehrveranstaltungen im M.Ed. Modul „Pädagogisches Handeln in der Primarstufe“ (biw 335) und in den bildungswissenschaftlichen Anteilen des Forschenden Lernens der schulpraktischen Studienanteile des Praxissemesters (prx 566) für Studierende mit dem Berufsziel Lehramt an Grundschulen (entlang der hochschuldidaktischen Konzeption) im Umfang von 2 LVS
  • die Abnahme von Prüfungsleistungen inkl. Betreuung und Begutachtung von Abschlussarbeiten
  • die Mitwirkung an OER-Produktionen zur Vermittlung von Wissen und Reflexionskompetenzen im interdisziplinären Kinderschutz (u. a. Podcast in Verbindung mit Lehrkonzepten zum Einsatz in der Lehrkräftebildung)
  • die Mitarbeit an der Konzeption und Umsetzung wissenschaftlicher Kooperationen mit schul- und sozialpädagogischen Organisationen zur Etablierung von nachhaltigen Praxiskooperationen
  • die Konzeption und Organisation von interdisziplinären Fachveranstaltungen und Praxistransferformaten
  • die Mitarbeit an der Weiterentwicklung von praxisbezogenen hochschuldidaktischen Settings im Format Forschenden Lernens
  • die Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen und Konferenzbeiträgen des Arbeitsbereiches
  • die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom (Uni), Diplom (FH), Master of Education bzw. Master of Arts) in den Teildisziplinen der Erziehungswissenschaft, (Sozial-)Pädagogik/Soziale Arbeit, Psychologie oder verwandten Fächern
  • Qualifikation und Erfahrung im Bereich der Supervision
  • Qualifikation und Erfahrung als „Insofern erfahrene Fachkraft gem. § 8a SGB VIII“
  • konzeptionelle Erfahrungen im Kontext des Kinderschutzes und der Beratungspraxis
  • sehr gute Kenntnisse der Jugendhilfe und ihrer Rechtsgrundlagen
  • nachgewiesene Praxis in der Lehrkräftebildung z. B. in Form von Lehraufträgen und Fortbildungen
  • sichere Kenntnisse in der Anwendung qualitativer Forschungsmethoden/Evaluationsverfahren der Organisationsentwicklung
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Es erwartet Sie ein freundliches Team mit engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ein inspirierendes Arbeitsumfeld sowie ein großes Angebot an Qualifizierungsmöglichkeiten.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit ihren vollständigen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe des Stichwortes „FwN ElPri “ bis zum 07.06.2024 bevorzugtin elektronischer Form in einer zusammenhängenden PDFan oder in postalischer Form an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I – Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Pädagogik, z. H. Frau Prof. Dr. Anke Spies, 26111 Oldenburg.

Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden. Bitte senden Sie daher keine Mappen oder Originale zu.

Bewerben