Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Klimaneutrale Produktionsinfrastruktur

Technische Universität Darmstadt

In der Forschungsgruppe Energietechnologien und Anwendungen in der Produktion (ETA) des Instituts für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) des Fachbereichs Maschinenbau der Technische Universität Darmstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wiss. Mitarbeiter:in (w/m/d) – Schwerpunkt Klimaneutrale Produktionsinfrastruktur

in Vollzeitbeschäftigung befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags der TU Darmstadt (TV-TU Darmstadt).

Das PTW - Richtungsweisende Forschung für die Produktion von morgen
Jeder zweite Arbeitsplatz in Deutschland ist mit der Produktion verknüpft. Das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) als eines der führenden Forschungsinstitute auf dem Gebiet der anwendungsorientierten Produktionsforschung leistet einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Produktionstechnik am Standort Deutschland. Mit über 70 wiss. Mitarbeiter:innen in den Forschungsbereichen:

  • Fertigungstechnologie (TEC)
  • Energietechnologien und Anwendungen in der Produktion (ETA)
  • Industrielle Produktivität (CiP)
  • Management industrieller Produktion (MiP)

gehört das PTW zu den größten Instituten der TU Darmstadt. Das TEC-Lab als produktionsnahe Umgebung, ausgestattet mit modernen Werkzeugmaschinen und Messmitteln, ermöglicht dem PTW innovative und praxisnahe Forschung.

Gestalten Sie mit uns die Produktionstechnik von morgen – schon heute!

Ihre Aufgaben:

In Ihrer Forschungstätigkeit im Schwerpunkt Klimaneutrale Produktionsinfrastruktur befassen Sie sich mit nachfolgenden Themen:

  • Mitarbeit in anwendungsnahen Forschungs- und Industrieprojekten
  • Modellgestützte Planung von Wärme- und Kältesystemen an vernetzten Industriestandorten
  • Datenbasierte Konzeptentwicklung zur Wärmetransformation komplexer Industriestandorte
  • Bewertung und Optimierung industrieller Energiebeschaffungskonzepte vor dem Hintergrund industrieller Wärme- und Kälteerzeugung
  • Befähigung industrieller Versorgungssysteme zum energieoptimierten Betrieb durch intelligente Betriebsstrategien und Entwicklung innovativer Automationsarchitekturen sowie Regelungskonzepte
  • Transfer von Forschungsergebnissen in Industrie und Gesellschaft

Neben der Forschungstätigkeit übernehmen sie folgende Aufgaben und Verantwortlichkeiten:

  • Projektmanagement und -bearbeitung in enger Zusammenarbeit mit Industrie- und Forschungspartnern
  • Weitergabe von Wissen an Studierende im Rahmen von Lehrveranstaltungen
  • Betreuung studentischer Arbeiten sowie studentischer/wissenschaftlicher Hilfskräfte
  • Projektakquise von öffentlich/industriell geförderten Forschungsprojekten
  • Veröffentlichung wissenschaftlicher Ergebnisse in nationalen/internationalen Journals sowie auf Konferenzen

Ihr Profil:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes technisches Universitätsstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Energietechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, (Wirtschafts-)Informatik, Elektrotechnik oder vergleichbar (Dipl. Ing., Dipl. Wirtsch.-Ing., Dipl. Wirtsch.-Inf., M. Sc., o. Ä.)
  • Grundkenntnisse der Programmierung (Python, Structured Text, Modelica wünschenswert)
  • Gute Kenntnisse der Thermodynamik, Strömungslehre und Energietechnik
  • Optional: Grundkenntnisse im Bereich industrieller Energiebeschaffung, -versorgung und energiewirtschaftlicher Rahmenbedingungen
  • Einschlägige Praktika in der Industrie
  • Kreativität, Team- und Kommunikationsfähigkeit, sowie zielstrebige und selbstständige Arbeitsweise
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • Einarbeitung durch ein dynamisches und interdisziplinäres Team
  • Kollegiale Arbeitsatmosphäre mit flachen Hierarchien
  • Ein interessantes wissenschaftliches Arbeitsumfeld und die Möglichkeit auf eine anwendungsnahe Promotion
  • Freie thematische Schwerpunktsetzung in der Promotion
  • Mitgestaltung in der Forschung und Arbeitsorganisation der Forschungsgruppe
  • Vielfältiger und abwechslungsreicher Arbeitsalltag als optimales Sprungbrett für einen späteren Übergang in die Industrie
  • Praxisnahes Arbeiten und Sammeln von ersten Managementerfahrungen und Verantwortung durch Projaktakquise und -management
  • Enger Austausch mit namenhaften Industriepartnern und ein großes wissenschaftliches Netzwerk
  • Ausgezeichnete Ausstattung durch umfassende Forschungsinfrastruktur und professionellen Support
  • Vielfältige Weiterbildungsangebote für die persönliche Entwicklung
  • Freifahrtberechtigung für den Nah- und Regionalverkehr im Bereich des Landes Hessen (LandesTicket Hessen) nach den jeweils geltenden Bestimmungen, aktuell bis Ende 2024
  • Jährlich 30 Tage Urlaub (bei Vollzeit) und Jahressonderzahlung gem. tariflichen Bedingungen
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Kinderbetreuungsangebote sowie Zahlung einer Kinderzulage (gemäß tariflichen Bestimmungen)

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber:innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbung

Bewerbungen sind elektronisch/als PDF mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer zu richten an: g.elserafi@ptw.tu-darmstadt.de

Bei Fragen zum Ausschreibungsverfahren wenden Sie sich bitte an:
Ghada Elserafi (g.elserafi@ptw.tu-darmstadt.de, Tel.: 06151 8229-742)

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 43

Veröffentlicht am

30. Januar 2024

Bewerbungsfrist

31. März 2024

Bewerben