Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für internationales und vergleichendes öffentliches Recht

Universität Münster

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Institut für internationales und vergleichendes öffentliches Recht der WWU ist zum 01.12.2022 (gegebenenfalls bereits ab dem 01.10.2022) die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
(E 13 TV-L) 

zu besetzen. Angeboten wird eine für 3 Jahre befristete Teilzeitstelle (50%). Die Lehrverpflichtung beträgt bei Vollzeit 4 SWS.

Ihre Aufgaben:

  • Mit der Stelle ist die Durchführung eines Promotionsvorhabens verbunden.
  • Mitarbeit in Forschung und Lehre
  • Organisationsaufgaben für die im Aufbau befindlichen Bachelorstudiengänge „Deutsches und Französisches Recht“ und „International and Comparative Law“.
  • Übernahme der Schriftleitung für die Fachzeitschrift „Kirche und Recht“ gemeinsam mit anderem Lehrstuhlmitarbeiter

Unsere Erwartungen:

  • Ein Prädikat im 1. oder 2. Juristischen Staatsexamen (vollbefriedigend oder besser);
  • vertiefte Kenntnisse in einzelnen Gebieten der Lehr- und Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhlinhabers, insbesondere im Verfassungs- und allgemeinen Verwaltungsrecht, im Datenschutzrecht, im Unionsrecht oder in der Rechtsvergleichung;
  • Interesse am Themenfeld „Recht und Religion“ (idealerweise entsprechende Kenntnisse oder Erfahrungen, bspw. durch eine Seminararbeit oder ein einschlägiges Praktikum);
  • durch Auslandsstudium/Zertifikatabschluss in einer Fachspezifischen Fremdsprachenausbildung o.ä. nachgewiesene vertiefte Sprachkenntnisse (idealerweise Englisch und Französisch, ansonsten gerne auch andere Sprachen)

Wünschenswert:

  • Organisationstalent und –erfahrung, Teamfähigkeit, eigenständige Arbeitsfähigkeit und gute Kommunikationsfähigkeiten

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber*innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung an:

Institut für internationales und vergleichendes öffentliches Recht
Prof. Dr. Gernot Sydow
Universitätsstraße 14-16
48143 Münster

Bitte schicken Sie Ihre Fragen zum Stellenprofil und die Bewerbungsunterlagen bis zum 03.06.2022 an gernot.sydow@uni-muenster.de. Ihre Bewerbung kann nur als pdf-Datei berücksichtigt werden. Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.

Bewerben