Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Forensische Chemie und Toxikologie

Universität Basel

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Forensische Chemie und Toxikologie

(befristet für 2 Jahre mit Möglichkeit der Verlängerung)

Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt sucht für das Institut für Rechtsmedizin der Universität Basel, Abteilung forensische Chemie und Toxikologie, per sofort oder nach Vereinbarung eine*n Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Forensische Chemie und Toxikologie.

Die Abteilung forensische Chemie und Toxikologie ist nach ISO 17025 akkreditiert und erfüllt Aufgaben in den Bereichen forensische Toxikologie am Lebenden und Verstorbenen, forensische Chemie (Betäubungsmittel- und Branduntersuchungen) sowie Fahrfähigkeit und Fahreignung für mehrere Kantone der Nordwestschweiz.

Ihre Aufgaben

  • Selbstständige bzw. der Erfahrung angepasste Gutachter- und Sachverständigentätigkeit im Fachbereich forensische Toxikologie
  • Selbstständige Entwicklung, Validierung und Pflege von Analyseverfahren zum Nachweis pharmakologisch und toxikologisch relevanter Substanzen in unterschiedlichen biologischen Matrices
  • Mitwirkung beim Qualitätsmanagement der Abteilung
  • Support von Routinetätigkeiten in einem ISO 17025 akkreditierten Labor
  • Mitarbeit in der universitären Lehre sowie die Beteiligung an den Weiter- und Fortbildungstätigkeiten des Instituts
  • Mitwirkung beim Drug Chekcing Angebot des IRM Basel und der Betreuung von studentischen Arbeiten auf Bachelor- und Masterstufe

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Masterstudium und Promotion in Chemie, Pharmazie oder einem vergleichbaren naturwissenschaftlichen Fachbereich
  • Fundierte Kenntnisse sowie mehrjährige praktische Erfahrung mit chromatographischen Analyseverfahren mit massenspektrometrischer Detektion. Kenntnisse im Bereich der Pharmakologie, (forensischen) Toxikologie und automatisierten Laborsystemen sind von Vorteil
  • Kenntnis spezifischer und qualitätsrelevanter Richtlinien und Normen
  • Sehr gute Anwenderkenntnisse gängiger Gerätesoftware (LC, GC, MS)Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Motivation zur Optimierung und Innovation sowie zur interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb und ausserhalb des Instituts; Bereitschaft eigenständig, initiativ und zielorientiert zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen
  • Erfahrung bei der Durchführung von Forschungsprojekten und Nachweis wissenschaftlicher Tätigkeit durch Publikationen erwünschtv

Wir bieten Ihnen

  • Modern ausgestattete instrumentelle Analytik (GC-FID, HPLC, LC-MS/MS, LC-HRMS, GC-MS/MS)
  • Vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit ausgezeichneten Anstellungsbedingungen
  • Engagiertes Team und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Bezahlte Weiter- und Fortbildungsangebote
  • Möglichkeit und Unterstützung zur Erlangung des Fachtitels forensische Toxikologie (SGRM und/oder GTFCh)
  • zahlreiche Vergünstigungen für Mitarbeitende des Kantons Basel-Stadt, Teilnahme an Gesundheitsangeboten (z.B. Fitness)
Bewerbung / Kontakt

Weitere Informationen auf www.irm.bs.ch.

Für Auskünfte steht Ihnen Dr. Götz Schlotterbeck (goetz.schlotterbeck@bs.ch) zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, Referenzen und einer Publikationsliste.
 
Bewerben