Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Einwirkungen auf Offshore-Windenergieanlagen

Universität Hannover

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) zum Thema „Einwirkungen auf Offshore-Windenergieanlagen“

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Am Institut für Massivbau ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) zum Thema „Einwirkungen auf Offshore-Windenergieanlagen“ (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zum 01.09.2022 oder später zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2024 befristet, mit der Möglichkeit auf Verlängerung. Eine Promotion im Rahmen der ausgeschriebenen Stelle ist ausdrücklich erwünscht.

Die Offshore-Windenergie ist mit ihrem hohen Ausbaupotenzial, ihren niedrigen Systemkosten und ihrer vergleichsweise kontinuierlichen Erzeugungsleistung eine Schlüsseltechnologie für die Energiewende. Die immer größeren und leistungsstärkeren Offshore-Windenergieanlagen sind durch hohe dynamische Beanspruchungen und veränderliche Einwirkungsszenarien gekennzeichnet. Um Tragstrukturen für Offshore-Windenergieanlagen zuverlässig und wirtschaftlich auszulegen, ist es unabdingbar die veränderlichen Einwirkungsszenarien und ihre Kombination realitätsnah zu beschreiben.

Das Institut für Massivbau erforscht u. a. in dem DFG Sonderforschungsbereich 1463 „Integrierte Entwurfs- und Betriebsmethodik für Offshore-Megastrukturen“ die stochastische Modellierung der Kombination instationärer Einwirkungen auf Offshore-Windenergieanlagen und möchte somit einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten.

Das Institut für Massivbau bietet Ihnen interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben in der Grundlagenforschung, der anwendungsnahen Forschung und der Hochschullehre. Hierfür stehen am Institut innovative Versuchstechnik, neueste Sensorik und eine exzellente Infrastruktur zur Verfügung. Wenn Sie an der Bearbeitung wissenschaftlicher Themen in einem jungen und dynamischen Team interessiert sind, würden wir uns sehr über Ihre Bewerbung freuen.

Aufgaben

Ihr Aufgabenfeld umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre. Ziel Ihres Promotionsprojekts ist die analytische und numerische Bearbeitung des oben genannten Forschungsthemas auf hohem wissenschaftlichen Niveau. Bei der Gestaltung der Schwerpunktbildung können und sollen eigene Ideen und Vorkenntnisse eingebracht werden. In der Lehre wirken Sie bei der Planung, Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen mit.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Umweltingenieurwesen oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss sowie die Bereitschaft zur Teamarbeit und gute EDV-Kenntnisse. Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Datenanalyse und Datenauswertung sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung.

Zur Erfüllung der Lehrtätigkeit sind sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift zwingend erforderlich. Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.

Die Leibniz Universität versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert deshalb die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Universität hat es sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders zu fördern. Hierzu strebt sie an, in Bereichen, in denen ein Geschlecht unterrepräsentiert ist, diese Unterrepräsentanz abzubauen. In der Entgeltgruppe der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Qualifizierte Frauen werden deshalb gebeten, sich zu bewerben. Bewerbungen von qualifizierten Männern sind ebenfalls erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben inkl. Darlegung der Motivation, Lebenslauf sowie relevante Zeugnisunterlagen) richten Sie bitte bis zum 10.07.2022 in elektronischer Form (als zusammenhängendes PDF-Dokument) an

E-Mail: sekretariat@ifma.uni-hannover.de  

oder postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Massivbau
Appelstraße 9A
30167 Hannover

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Dr.-Ing. Boso Schmidt (Telefon: 0511 762-3355,
E-Mail: schmidt@ifma.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.      

Bewerben