Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Biologie

Humboldt Universität zu Berlin

Kennziffer:DR/004/21

Kategorie(n):Wissenschaftliches Personal

Anzahl der Stellen:1

Einsatzort:Lebenswissenschaftliche Fakultät - Institut für Biologie

Aufgabengebiet

Wiss. Dienstleistungen in der Forschung in einem DFG-Projekt, insb. Untersuchung des Autophagosom-Lysosom-Netzwerkes und des Einflusses des Zytoskeletts auf dieses in Axons und Präsynapsen anhand primärer Rattenneuronen und humanen iPSCs: biochemische, molekularbiologische und mikroskopische Analyse; Aufgaben zur eigenen wiss. Qualifizierung (Promotion)

Anforderungen

Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in Molecular Life Sciences oder Biologie (mind. eingereichte Abschlussarbeit); Abschluss einer fortgeschrittenen Mikroskopie-Weiterbildung; Praxiserfahrung in biochemischen und molekularbiologischen Methoden (u. a. molekulares Klonieren) sowie mit der Aufreinigung von rekombinant exprimierten Proteinen; Kenntnisse und Fähigkeiten mit zell-freien in vitro Zytoskelett-Methoden (Mikrotubuli, Aktin); Kenntnis und Praxiserfahrung in Mikroskopie-basierten Zytoskelett-Versuchen (zell-feie und zelluläre Modelle); Kenntnisse und Fähigkeiten in Zellkultur mit Zelllinien tierischen Ursprungs und primären Neuronen; Praxiserfahrung mit der Aufreinigung von intrazellulären Vesikeln; Kenntnisse und Praxiserfahrung mit hochauflösenden Mikroskopie-Techniken (Konfokalmikroskopie, TIRF, STED); Kenntnisse und Fähigkeiten mit lebend-Zellmikroskopie (Untersuchung des Zytoskeletts, Untersuchung der Motilität von Proteinen und Vesikeln)

Bewerbung bis

03.02.21

Bewerbung an

Bewerbungen (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevanten Zeugnissen, 2 Referenzen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Lebenswissenschaftliche Fakultät, Institut für Biologie, Prof. Dr. Marina Mikhaylova (Sitz: Invalidenstr. 42), Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder per E-Mail in einer PDF-Datei an marina.mikhaylova@hu-berlin.de.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Bewerben