Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Baustoffe und Bauchemie

Technische Universität Berlin

Fakultät VI - Institut für Bauingenieurwesen - FG Baustoffe und Bauchemie

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

 

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung

Die mehrfache Wiederverwendung von Asphalt stellt ein aktuell relevantes und zukunftsweisendes
Potenzial für eine verbesserte Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit im Bauwesen dar. Um die Erkenntnisse auf diesem Gebiet zu vertiefen, führt die TU Berlin gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Verkehrswegebau der Ruhr-Universität Bochum und der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin das DFG-Projekt „Postcarbone Straße – Der endlose Wiederverwendungskreislauf von Asphalt“ durch. Darin sollen die Auswirkungen einer mehrfachen Wiederverwendung von Asphalt unter Zugabe von speziell modifizierten Rejuvenatoren untersucht und Lösungswege zur Behebung bzw. Verschiebung der auftretenden Grenzen einer endlosen Wiederverwendung von Asphalt aufgezeigt werden. Hierzu sind interdisziplinäre Arbeiten zur Planung, Durchführung und Auswertung umfangreicher Untersuchungen im Bereich der Bitumenchemie sowie der Wechselwirkung von Bitumen und Füllstoffen bzw. Gesteinskörnungen durchzuführen. Die folgenden Untersuchungsmethoden kommen dabei beim Bitumen, den Rejuvenatoren und mineralischen Füllstoffen und Gesteinen zum Einsatz: FTIR-Spektroskopie, Asphaltenabtrennung, Solid Phase Extraction (SPE), Konfokale Laser-Scanning-Mikroskopie (CLSM), Low-vac-Rasterelektronenmikroskopie (REM), Haftungsuntersuchungen, Lasergranulometrie, Röntgendiffraktometrie (XRD) und Quecksilberdruckporosimetrie (MIP). Die Ergebnisse sind ganzheitlich mit statistischen Methoden auszuwerten und in Berichten und Publikationen zu veröffentlichen.

Erwartete Qualifikationen

Erfolgreich abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent) der Materialwissenschaften, der Chemie, der Geowissenschaften, des Bauingenieurwesens oder benachbarten Disziplinen mit Vertiefung Baustoffkunde/Bauchemie oder Asphalt; vertiefte Kenntnisse im Bereich der Baustoffe und bauchemischen Zusatzmittel oder von bitumenhaltigen Baustoffen sind Voraussetzung; vorteilhaft sind Erfahrungen im Bereich der oben genannten Analyseverfahren sowie Erfahrungen mit dem Recycling von Asphalt; gute Deutsch- und/oder Englischkenntnissen erforderlich; Bereitschaft, die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erwerben; hohe Motivation und Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten; Bereitschaft zum Arbeiten in einem internationalen und interdisziplinären Team; Erfahrungen mit dem Verfassen wissenschaftlicher Publikationen sind wünschenswert. Bei der Bewerbung sind vorhandene Erfahrungen im Bereich der ausgeschriebenen Thematik und der bisher verwendeter Analyseverfahren anzugeben.

Hinweise zur Bewerbung

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen ausschließlich per E-Mail (in einer PDF-Datei, max. 5 MB) an Prof. Dr. Stephan (info@baustoffe.tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von
Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei
gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Fakultät VI, Institut für Bauingenieurwesen, FG Baustoffe und Bauchemie, Sekr. TIB1-B4,
Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin

Fakten

Veröffentlicht 02.02.2024
Anzahl Angestellte ca. 8300
Kategorie TU Berlin Wiss. Mitarbeiter*in ohne Lehraufgaben
Beginn frühestens 01.04.2024
Dauer befristet bis 31.03.2027
Umfang 100 % Arbeitszeit; Teilzeit ggf. möglich
Vergütung Entgeltgruppe E13

Anforderungen

Abschluss Diplom, Master oder Äquivalent
Sprachkenntnisse
  • Deutsch (gute Kenntnisse)
  • Englisch (gute Kenntnisse)

Kontakt

Kennziffer VI-11/24
Kontakt-Person Prof. Dr. Dietmar Stephan

Bewerben

Bewerbungsfrist 03.03.2024
Kennziffer VI-11/24
Bewerbungsunterlagen Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse
per Post

Technische Universität Berlin
- Die Präsidentin -
ausschließlich per E-Mail / only by email

per E-Mail info@baustoffe.tu-berlin.de
Bewerben