Wissenschaftliche Hilfskraft für Entwicklung von Mixed Reality

Fraunhofer-Gesellschaft

 Ort:  Stuttgart
Datum:  02.05.2024

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) - Entwicklung von Mixed Reality (MS HoloLens 2) 1

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Ausschreibung für die Fachrichtungen: Informatik, Kybernetik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Mediendesign, Softwaredesign, Softwareengineering, technische Informatik, Medienkonzeption, Digital Engineering

Wir suchen für das Frühjahr 2024 Studentische Mitarbeitende (Wissenschaftliche Hilfskräfte / Praktikanten und Studien-/Abschlussarbeiter*innen) zur Mitarbeit bei der Entwicklung von Mixed Reality (MS HoloLens 2 sowie Meta Quest 3) bzw. Augmented Reality Anwendungen zur kontextbezogenen Informationsbereitstellung mit 3D Visualisierungen im Produktionsumfeld. 

Was Sie bei uns tun

Die Aufgaben beinhalten u.a.: 

  • Konzeption und Entwicklung von AR-Anwendungen zur kontextbezogenen Informationsbereitstellung und -verarbeitung mit 3D-Visualisierungen (Integration von 3D-Modellen und ggf. Modellaufbau)
  • Hierfür sind Programmierkenntnisse (C#, etc.) und Kenntnisse von 3D Softwareentwicklungsumgebungen wie Unity 3D von Vorteil.
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Themenfelder
  • Aufbau von technischen Prototypen und Demonstratoren u.a. mit der Microsoft HoloLens 2

Was Sie mitbringen

  • Motivation, selbstständige, analytische und strukturierte Arbeitsweise
  • Kenntnisse und Interesse im Bereich IT (Unity 3D) und Programmierung (C#) sind von Vorteil
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Was Sie erwarten können

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 

 

Frau Lisa Bauer
Recruiting
Tel. +49 711 970-3681

lisa.bauer@ipa.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

www.ipa.fraunhofer.de 

Kennziffer: 72439                Bewerbungsfrist:  

Bewerben