Universitätsprofessur für Translationale Präzisionsdiagnostik

Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf

Gemeinsam besser. Fürs Leben.

Wir sind das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) – und stehen für exzellente Kompetenz in Forschung, Lehre und der vollumfänglichen Gesundheitsversorgung in unseren Kliniken. Unsere rund 14.900 Mitarbeiter:innen streben jeden Tag aufs Neue danach, mit ihrem Beitrag die Welt ein bisschen gesünder zu machen.
Es ist unser Anspruch, eine der führenden Universitätskliniken zu sein – und gleichzeitig der beste Arbeitgeber unserer Branche. So glauben wir im UKE fest daran, dass erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten im Einklang mit den persönlichen Bedürfnissen und individuellen Lebensentwürfen der Mitarbeitenden stehen sollte. Und so unterschiedlich diese sind, so vielfältig ist unser Angebot an individuellen Lösungen.

Willkommen im UKE.

Universitätsprofessur (all genders) für Translationale Präzisionsdiagnostik in der Wertigkeit der BesGr W2

  • Job-ID: J000002833
  • Art der Anstellung: Befristet mit Evaluation
  • Arbeitszeit: Vollzeit
  • Bewerben bis: 26.07.2024
  • Unternehmensteil: UKE_Zentrum für Diagnostik
  • Tätigkeitsbereich: Professuren
  • Bereich: Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (IKL)

Aufgabengebiet

Diese Position (Kennziffer FK 03-314/2) ist für fünf Jahre ab dem 1.1.2025 zu besetzen. Eine Entfristung ist vorgesehen nach positiver Evaluation. 

Eines der wichtigsten Gebiete der modernen Krankenversorgung ist die Präzisionsmedizin, die durch molekulare diagnostische Profile zu individueller, personalisierter Therapie führt. Ziel der Professur ist ein Brückenschlag zwischen Forschung und Krankenversorgung, indem labormedizinische Biomarker für personalisierte Therapie und Prävention translational – insbesondere mittels KI-gestützter Methoden – entwickelt werden. Das Aufgabenspektrum umfasst entsprechend:

  • Krankenversorgende Diagnostik mit oberärztlicher Tätigkeit am Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin
  • Beteiligung am Aufbau eines Zentrums für Präzisionsmedizin mit strategischer Weiterentwicklung molekularer, genetischer und/oder „Omics“-Untersuchungsverfahren
  • Translation personalisierter Biomarker in die Krankenversorgung (Akkreditierung, IVDR)
  • Etablierung integrativer diagnostischer Ansätze, die die Labormedizin interdisziplinär, kosteneffizient und sektorenübergreifend verzahnt
  • Entwicklung neuer Qualitätsstandards für personalisierte Präzisionsdiagnostik in der Laboratoriumsmedizin  

Lehrverpflichtung

Neun Lehrveranstaltungsstunden pro Semester gemäß Lehrverpflichtungsverordnung für die Hamburger Hochschulen (LVVO) in der jeweils geltenden Fassung. Eine Verminderung der Lehrverpflichtung regelt sich nach §§ 15 ff. LVVO. 

Einstellungsvoraussetzungen

  • Nachweis der Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 15 Hamburgisches Hochschulgesetz vom 18.7.2001 in der jeweils geltenden Fassung einschließlich des Nachweises der Habilitation oder gleichwertiger wissenschaftlicher Leistung
  • Facharzt/Fachärztin für Laboratoriumsmedizin
  • Idealerweise Berufspraxis, vorzugsweise mit Leitungserfahrung in einem Bereich der modernen krankenversorgenden Diagnostik
  • Ausgewiesene translationale Forschungsleistungen in der diagnostischen Laboratoriumsmedizin / Klinischen Chemie, idealerweise mit internationaler Expertise
  • Erfahrung in der studentischen Lehre in Klinischer Chemie und Laboratoriumsmedizin 

Immunitätsstatus

Eine Einstellung ist nur möglich, wenn nach den jeweils geltenden (gesetzlichen und medizinischen) Vorgaben gegen das Masernvirus ein vollständiger Immunisierungs- bzw. Immunitätsnachweis vorliegt. Dies ist vor Beschäftigungsbeginn durch entsprechende Unterlagen (z.B. Impfausweis) nachzuweisen.

Das bieten wir

  • Ein innovatives und familienfreundliches Arbeitsumfeld mitten in Hamburg (Kooperation zur Kinderbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung)
  • Die Teilnahme an umfangreichen Aus-, Fort- und Weiterbildungs-Programmen unserer UKE-Akademie für Bildung und Karriere und an abwechslungsreichen Einführungsveranstaltungen
  • Eine attraktive betriebliche Altersversorgung sowie die Nutzung vielfältiger und mehrfach ausgezeichneter Gesundheits- und Präventionsangebote

Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbesondere beim wissenschaftlichen Personal in Forschung und Lehre. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im ausschreibenden Bereich. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, strukturierter Publikationsliste, Forschungskonzept, Lehrkonzept und Gleichstellungskonzept in Bezug auf den Standort Hamburg sowie Drittmittelnachweisen und Zeugnissen. Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer FK03-314/2  bis zum 26.07.2024 per E-Mail an berufungen@uke.de (als PDF-Datei). 

Kontakt ins UKE

  • Kontakt zum Fachbereich

    Herr Prof. Dr. Dr. Thomas Renné

    Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin, Zentrum für Diagnostik

Jetzt bewerben

Bewerben