Uni­ver­si­täts­pro­fes­sur für Auto­nome und ener­gie­ef­fi­zi­ente Mari­time Tech­no­lo­gien

Technische Universität Berlin

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V
An der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin – Fakul­tät V - Ver­kehrs- und Maschi­nen­sys­teme, Insti­tut für Land- und See­ver­kehr ist eine

Uni­ver­si­täts­pro­fes­sur – Bes.Gr. W3

für das Fach­ge­biet Auto­nome und ener­gie­ef­fi­zi­ente Mari­time Tech­no­lo­gien unbe­fris­tet zu beset­zen.

Aufgabenbeschreibung:

Wahr­neh­mung von Lehre und For­schung auf dem Gebiet ener­gie­ef­fi­zi­ente Schiffe und auto­nome Schiff­fahrt in den Stu­di­en­gän­gen Mari­time Tech­no­lo­gien, Ver­kehrs­we­sen, Maschi­nen­bau und ande­ren inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Stu­di­en­gän­gen der TU Ber­lin.
The­men­be­rei­che sind:
  • Ener­gie­ef­fi­zi­enz mari­ti­mer Fahr­zeuge in theo­re­ti­scher und expe­ri­men­tel­ler Betrach­tung aus hydro­dy­na­mi­scher Sicht
  • Auto­no­mie von Was­ser­fahr­zeu­gen mit dem Schwer­punkt Bewe­gungs­ver­hal­ten der Fahr­zeuge
  • Model­lie­rung, Ent­wick­lung und Erfor­schung nach­hal­ti­ger Vor-/Antriebe für unter­schied­li­che Typen und Klas­sen von Was­ser­fahr­zeu­gen
  • Mari­ti­mer Umwelt­schutz
In Lehre und For­schung wird ein sys­te­mi­scher Ansatz erwar­tet, der die rele­van­ten Aspekte von Vor-/Antriebs­sys­tem­tech­nik, Strö­mungs­me­cha­nik, Auto­no­mie-Kon­zepte und -Umset­zung etc. zuein­an­der in Bezie­hung setzt. Die Lehr­ver­an­stal­tun­gen fin­den in deut­scher und eng­li­scher Spra­che statt.
Zu den wei­te­ren Auf­ga­ben gehö­ren Füh­rung und Lei­tung des Fach­ge­bie­tes und von Mit­ar­bei­ter*innen, För­de­rung von wis­sen­schaft­li­chem Nach­wuchs, Frauen und gesell­schaft­li­cher Viel­falt, Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer, Initia­ti­ven zur Inter­na­tio­na­li­sie­rung, gen­der- und diver­sity kom­pe­ten­tes und nach­hal­tig­keits­ori­en­tier­tes Han­deln sowie Gre­mien- und Kom­mis­si­ons­ar­beit.

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfül­lung der Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen gemäß § 100 BerlHG (Merk­blatt wird auf Wunsch zuge­sandt)
  • abge­schlos­se­nes ein­schlä­gi­ges inge­nieur­wis­sen­schaft­li­ches oder natur­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium, z.B. in der Fach­rich­tung Schiffs- und Mee­res­tech­nik oder Maschi­nen­bau
  • beson­dere Befä­hi­gung zu wis­sen­schaft­li­cher Arbeit, in der Regel nach­ge­wie­sen durch die Qua­li­tät einer Pro­mo­tion
  • zusätz­li­che wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen, in der Regel nach­ge­wie­sen durch posi­tiv eva­lu­ierte Juni­or­pro­fes­sur, Habi­li­ta­tion oder habi­li­ta­ti­ons­äqui­va­lente Leis­tun­gen (nähere Infor­ma­tio­nen dazu auf der TUB-Home­page: https://www.tu.berlin/go31441/n5389/)
  • päd­ago­gi­sche Eig­nung, nach­ge­wie­sen durch ein Lehr­port­fo­lio (nähere Infor­ma­tio­nen dazu auf der Web­seite der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät, https://www.tu-berlin.de/menue/einrichtungen/praesidium/projekte_des_praesidiums/neuberufene/berufungsportal/bewerbung/lehrportfolio/)
  • ver­tiefte Kennt­nisse im Bereich mari­ti­mer Vor-/Antriebs­tech­no­lo­gie
  • Erfah­run­gen in Indus­trie, Wirt­schaft oder For­schungs­ein­rich­tun­gen mit fach­li­chen Füh­rungs­auf­ga­ben
  • aus­ge­dehn­tes Kon­takt­netz­werk im Bereich der Schiff­bau- und Zulie­fer­indus­trie sowie der For­schungs­land­schaft
  • Bereit­schaft zur inter­dis­zi­pli­nä­ren Koope­ra­tion
  • Kennt­nisse in den Berei­chen Ener­gie­ef­fi­zi­enz, Umwelt­schutz, Auto­no­mie von Was­ser­fahr­zeu­gen, nach­hal­tige Gestal­tung von Was­ser­fahr­zeug­an­trie­ben
  • fun­dierte Erfah­run­gen im Bereich der Per­so­nal­füh­rung und Nach­wuchs­för­de­rung sowie im Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer sind ebenso erwünscht, wie Gen­der- und Diver­sity-Kom­pe­tenz und Sen­si­bi­li­tät für Nach­hal­tig­keits­the­men, sowie Erfah­run­gen in Gre­mien- und Kom­mis­si­ons­ar­beit
Als inter­na­tio­nal pro­fi­lierte Uni­ver­si­tät set­zen wir sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse vor­aus und begrü­ßen Bewer­bun­gen von nicht deutsch­spra­chi­gen Wis­sen­schaft­ler*innen mit der Bereit­schaft zum bal­di­gen Erler­nen der deut­schen Spra­che.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Bewer­ber*innen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Wir sind als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert und bie­ten Ihnen und Ihrer Fami­lie mit dem Dual Career Ser­vice Unter­stüt­zung beim Wech­sel nach Ber­lin an. Bewer­bun­gen aus dem Aus­land sind expli­zit erwünscht.

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung vor­zugs­weise digi­tal und per E-Mail mit maxi­mal 3 pdf-Dateien bis zum 14.12.2022 unter Angabe der Kenn­zif­fer V-612/22 und unter Ein­be­zie­hung des elek­tro­ni­schen Kurz­fra­ge­bo­gens (https://www.tu.berlin/go31441/n5389/) zusam­men mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf, Zeug­nisse, Publi­ka­ti­ons­liste, Beschrei­bung der For­schungs­ge­biete und Dritt­mit­tel­för­de­run­gen, Lehr­port­fo­lio ein­schließ­lich Ver­zeich­nis der Lehr­ver­an­stal­tun­gen sowie Kopien von bis zu fünf aus­ge­wähl­ten Publi­ka­tio­nen) an personal@vm.tu-berlin.de.
Soll­ten Sie Ihre Bewer­bung in Papier­form ein­rei­chen wol­len, rich­ten Sie diese bitte (inkl. einer digi­ta­len Ver­sion auf USB-Stick) an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Dekan der Fakul­tät V, Prof. Dr.-Ing. Utz von Wag­ner, Sekr. H11, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin. Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung:
https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Fakten

ID: 149906

Anzahl Angestellte:
ca. 8300
Standort:
  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Kategorie:
  • Professur
Kategorie (TU Berlin):
  • Professor*in
Stellenumfang:
Vollzeit
Beginn frühestens:
01.04.2023
Vergütung:
Besoldungsgruppe W3
Aufgabengebiet:
  • Bildung
  • Forschung
  • Lehre
Studienrichtung:
  • Ingenieurwesen
  • Maschinenbau
  • Natur- und Umweltwissenschaften
Sprachenkenntnisse:
  • Englisch (sehr gute Kenntnisse)
  • Deutsch (sehr gute Kenntnisse)
Diese Stellenanzeige erscheint auch bei/auf:
academics.de / Zeit online, Schiff und Hafen

Bewerben

Bewerbungsfrist:
14.12.2022
Kennziffer:
V-612/22
per Post:
Technische Universität Berlin
- Die Präsidentin -
Dekan der Fakultät V, Prof. Dr.-Ing. Utz von Wagner, Sekr. H11, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin
per E-Mail:
personal@vm.tu-berlin.de
Bewerbungsunterlagen:
(Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste, Beschreibung der Forschungsgebiete und Drittmittelförderungen, Lehrportfolio einschließlich Verzeichnis der Lehrveranstaltungen sowie Kopien von bis zu fünf ausgewählten Publikationen
Bewerben