Professur W2 für Wirtschaftsinformatik/Digitale Infrastruktur

Hochschule Wismar Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

An der Hochschule Wismar, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur, unbefristet, zu besetzen:

Professur W2 „Wirtschaftsinformatik / Digitale Infrastruktur“

Gesucht wird eine engagierte und innovative Persönlichkeit mit einem einschlägigen Hochschulabschluss und pädagogischer Eignung. Sie verfügen über umfangreiche Kenntnisse auf den Gebieten der Entwicklung und des Managements nachhaltiger und lösungsorientierter IT-Infrastrukturen und haben Ihre besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit durch eine Promotion nachgewiesen. Eine mindestens fünfjährige berufliche Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sind, ist nachzuweisen.

Gesucht werden Bewerber/-innen mit nachgewiesenen wissenschaftlichen Qualifikationen und Praxiserfahrungen mit  verteilten  Systemen im betriebswirtschaftlichem Umfeld, insbesondere dem Einsatz von Cloud- Computing und Virtualisierungstechnologien für serviceorientierte Platt- formen, unter Berücksichtigung von Datensicherheit und Datenschutz. Detaillierte Kenntnisse verschiedener Betriebssysteme sowie  Kenntnisse in Mobile Computing oder Internet of Things (IoT) runden das Profil idealer- weise ab.

Die Bewerber/-innen müssen bereit sein, die Fächer der digitalen Infrastruktur und Cloud-Computing sowohl für das betriebswirtschaftliche Umfeld als auch für Data-Science-Anwendungen im Bachelor- und Masterstudium Wirtschaftsinformatik zu vertreten.

Zum Aufgabenbereich gehören neben der Wahrnehmung der Lehre in diesem Fachgebiet die Betreuung praxisorientierter Projekte sowie die Übernahme von Lehrveranstaltungen in Grundlagenfächern. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit zur Mitarbeit im Fernstudium sowie im neuen Innovationszentrum für Digitalisierung der Hochschule Wismar.

Nähere Auskünfte erteilt der Berufungsausschussvorsitzende, Herr Prof. Dr. Steffan (ruediger.steffan@hs-wismar.de). Die Professur wird im Beamten- oder Angestelltenverhältnis besetzt. Die Probezeit beträgt 2 Jahre. Hinsichtlich der allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen wird auf § 58 LHG M–V verwiesen.

Die Hochschule Wismar strebt die Erhöhung des Frauenanteils in der Professorenschaft an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Solange Frauen in diesem Bereich der Hochschule Wismar unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt (§ 9 Abs. 1 GlG M-V). Die Hochschule ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikates und als familiengerechte Hochschule zertifiziert und unterstützt die Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 3 SGB IX, werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

Bewerbungskosten können von der Hochschule Wismar nicht übernommen werden, dies gilt auch für evtl. Vorstellungsgespräche.

Bewerbungen mit entsprechenden Unterlagen (insb. Publikationsliste) senden Sie bitte bis zum 16.02.2022 als ein pdf-Dokument an: personalabteilung@hs-wismar.de mit dem Stichwort: 78 450 026.

Bewerben