Professur für Neuropädiatrie

Universität Bern

An der Medizinischen Fakultät der Universität Bern und dem Universitätsspital (Inselspital) Bern ist eine

Professur für Neuropädiatrie (open rank: Assistenzprofessur mit Tenure Track oder ausserordentliche Professur)

per 01.08.2021 zu besetzen

Der Medizinbereich Kinder- und Jugendliche besteht aus der Universitätskinderklinik für Kinderheilkunde, der Universitätsklinik für Kinderchirurgie und dem Notfallzentrum für Kinder- und Jugendliche. Innerhalb der Universitätskinderklinik ist die Abteilung für Neuropädiatrie, Entwicklung und Rehabilitation eine der grössten kinderneurologischen Abteilungen der Schweiz. Die Neuropädiatrie arbeitet u.a. eng zusammen mit den verschiedenen Disziplinen der Kinder- und Jugendmedizin, dem Perinatalzentrum, der Neurologie des Erwachsenenalters, der Neurochirurgie sowie der Neuroradiologie.

Das Verfahren wird «open rank» durchgeführt, d.h. Kandidatinnen/Kandidaten, die sich formal noch nicht für ausserordentliche Professur qualifizieren, können als Assistenzprofessor/-in mit Tenure Track auf eine ausserordentliche Professur eingestellt werden.

Aufgaben

Der/die Stelleninhaber/in setzt seine wissenschaftliche Tätigkeit im Themenbereich der Professur in enger Zusammenarbeit mit den vorhandenen Forschungsgruppen und -Schwerpunkten der medizinischen Fakultät Bern mit den vorhandenen strukturellen Mitteln fort. Sie/er übernimmt die Verantwortung für die strukturelle Ausstattung der Professur (Personal, Finanzen, Infrastruktur), und ist für eine Ergänzung der Finanzierung ihrer/seiner Forschung durch Drittmittel besorgt. Der/die Stelleninhaber/in übernimmt die Abteilungsleitungsfunktion in der Neuropädiatrie und beteiligt sich aktiv am Studentenunterricht sowie an der Facharzt-Weiterbildung. Sie/er leistet einen aktiven Beitrag zur Organisation und Personalführung der Klinik sowie des Medizinbereiches und nimmt am HintergrundBereitschaftsdienst der Klinik teil.

Anforderungen

Die neue Stelleninhaberin/der neue Stelleninhaber ist eine innovative und visionäre Persönlichkeit, die kompetent das gesamte Fachgebiet vertritt und entweder bestehende wissenschaftliche Schwerpunkte des Bereichs Neuropädiatrie stärkt, oder aber eigene Schwerpunkte entwickelt und neu etabliert. Sie/er kann eine erfolgreiche, international beachtete Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der therapieorientierten, translationalen Neuropädiatrie und erfolgreiche, kompetitive Drittmitteleinwerbung ausweisen. Synergien mit bestehenden Forschungsschwerpunkten der medizinischen Fakultät bzw. der Ausbau bestehender erfolgreicher Kooperationen sind erwünscht. Eine regelmässige und erfolgreiche Aktivität in der Ausbildung von Medizinstudierenden wird vorausgesetzt, ebenso wie Erfahrung und Engagement in der Nachwuchsförderung.

Sie/er ist eine Persönlichkeit, die Kooperationen in Klinik, Lehre und Forschung innerhalb der Kinderkliniken, des Medizinbereiches und anderen Bereichen pflegt (z.B. Neurologie, Humangenetik oder Kinder- und Jugendpsychiatrie UPD). Für die ausserordentliche Professur wird die Habilitation oder ein gleichwertiger akademischer Leistungsausweis vorausgesetzt. Bei vielversprechender Vorleistung in Forschung und Lehre kann die Stelle im Rahmen des open-rank-Verfahrens auch direkt als ausserordentliche Professur, ohne Assistenzprofessur mit Tenure Track besetzt werden.

Für die Leitung der Abteilung Neuropädiatrie der Universitären Kinderklinik sind Management- und Führungserfahrung sowie ein hohes Mass an Integrationsfähigkeit unerlässlich. Ausgeprägte Sozialkompetenzen und kommunikative Fähigkeiten werden erwartet. Didaktische Kompetenzen für die Lehre sowie ein starkes Engagement in der Nachwuchsförderung und in der Etablierung von modernen Arbeitsbedingungen runden das Anforderungsprofil ab.

Wir bieten

Der Medizinbereich Kinder und Jugendliche stellt auf einer breiten und qualitativ herausragenden klinischen und wissenschaftlichen Basis die ambulante und stationäre Versorgung sowie den Notfalldienst, die Weiter-/Fortbildung und die Forschung sicher.
Sie haben die Möglichkeit zu einer verantwortlichen klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit im Umfeld einer grossen Universitätsklinik, die das gesamte Spektrum neuropädiatrischer Erkrankungen, Therapien und Betreuungsformen abdeckt, sowie zur Mitwirkung bei der Gestaltung und Entwicklung der Klinik und des Medizinbereiches.

Die Medizinische Fakultät strebt eine Erhöhung des Frauenanteils im Lehrkörper an und bittet daher insbesondere auch interessierte Kandidatinnen, sich zu bewerben. Eine Bewerbung im Jobsharing ist grundsätzlich möglich, erforderlich ist hierfür die die Bewerbung mit einem konkreten Konzept, wie diese Stelle im Jobsharing gestaltet werden kann unter den Aspekten Führungsaufgaben, Lehre & Forschung sowie klinischer Dienstleistung.

Nähere Auskünfte erhalten Sie beim Präsidenten der Wahlkommission, Prof. Dr. Andrew Chan, Ärztlicher Leiter Medizinbereich Neuro (E-Mail: Andrew.Chan@insel.ch).

Bewerbungen sind spätestens bis zum 6. April 2021 dem Dekanat der Medizinischen Fakultät der Universität Bern elektronisch einzureichen (bewerbungen@meddek.unibe.ch).

Weitere Angaben bezüglich verlangten Unterlagen finden Sie unter http://www.medizin.unibe.ch/dienstleistungen/rechtssammlung/professuren/index_ger.html#pane527037

Dekanat der Medizinischen Fakultät, Universität Bern, Murtenstrasse 11, CH-3008 Bern

Bewerben