Professur für Mathematik; Kontinuierliche Optimierung

Technische Universität Darmstadt

Am Fachbereich Mathematik der Technischen Universität Darmstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2 Professur für Mathematik (Kontinuierliche Optimierung)

zu besetzen.

Bewerber:innen sollen sich durch Forschungsarbeiten im Bereich der kontinuierlichen Optimierung ausgewiesen haben und die in der AG Optimierung vertretenen Themen sinnvoll ergänzen. Mögliche Arbeitsgebiete sind:

  • Optimierung in Data Science,
  • Optimierung mit partiellen Differentialgleichungen,
  • Optimierung bei Variationsungleichungen,
  • Optimierung unter Unsicherheit,
  • Nichtglatte Optimierung,
  • Optimierung im Kontext von Gleichgewichtsrestriktionen und Spielen,
  • Gemischt-ganzzahlige nichtlineare Optimierung.

Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht. Die Bereitschaft zur Mitarbeit bei interdisziplinären Forschungsprojekten und zur Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten des Fachbereichs wird vorausgesetzt. Neben einer hervorragenden wissenschaftlichen Qualifikation werden auch sehr gute didaktische Fähigkeiten erwartet. Die Lehrverpflichtungen umfassen auch Lehrveranstaltungen für Studierende anderer Fachbereiche.

Die Technische Universität Darmstadt und ihr Umfeld sind als Teil der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main gekennzeichnet durch gelebte Internationalität. Kernelement davon ist ein weltoffenes Klima mit funktionaler Mehrsprachigkeit. Daher werden sehr gute englische und – spätestens nach drei Jahren – gute deutsche Sprachkenntnisse erwartet, insbesondere für das Halten von Vorlesungen.

Bewerber:innen sollen habilitiert sein oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen vorweisen können.

Die Einstellung erfolgt nach der Besoldungsgruppe W2 Hessisches Besoldungsgesetz in einem Beamtenverhältnis auf Dauer oder in einem außertariflichen Angestelltenverhältnis mit einer qualifikationsabhängigen Besoldung / Vergütung entsprechend der W-Besoldung. Diese wird zwischen Bewerber:in und Hochschulleitung verhandelt. Es gelten ferner die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 67 und 68 Hessisches Hochschulgesetz.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Frauenanteils im Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf sich zu bewerben. Bewerber:innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Technische Universität Darmstadt ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career-Programm.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (akademischer Lebenslauf, kurzer Forschungsplan, Schriftenverzeichnis, Abschlüsse, Angaben über wissenschaftliche Aktivitäten, bisherige Lehrtätigkeiten und ggf. Evaluationen von zwei aktuellen Vorlesungen) unter Angabe der Kenn-Nummer elektronisch an bewerbung [at] mathematik.tu-darmstadt.de (bitte in einer pdf-Datei) zu senden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 125

Veröffentlicht am

18. März 2024

Bewerbungsfrist

30. April 2024

Bewerben