Professur für Integrative Taxonomie der Insekten

Universität Hohenheim

Professur (W3) für Integrative Taxonomie der Insekten

Im Rahmen der Initiative „Integrative Taxonomie“ des Landes Baden-Württemberg wird an der Universität Hohenheim in Kooperation mit dem Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart ein Kompetenzzentrum für Biodiversität und integrative Taxonomie gegründet.

An der Fakultät Naturwissenschaften ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die

Professur (W3) für Integrative Taxonomie der Insekten

im Institut für Biologie erstmalig zu besetzen.

Von der Bewerberin / dem Bewerber wird international sichtbare Grundlagenforschung und Lehre auf dem Gebiet der integrativen Taxonomie von Insekten unter Verwendung morphologischer, molekularer und ökologischer Ansätze erwartet. Die Bewerberin / der Bewerber sollte sich durch herausragende Arbeiten vor allem auf den Gebieten der Taxonomie und der artbasierten Biodiversitätsforschung auszeichnen und erfolgreich Drittmittel eingeworben haben. Die Lehrangebote sollen explizit vertiefte Artenkenntnisse und Kenntnisse in den Methoden klassischer und molekularer Biodiversitätsforschung umfassen. Dafür ist taxonomische Expertise in mindestens einer Insektengruppe nachzuweisen. Die Professur soll den Kern des „Kompetenzzentrums Biodiversität und Integrative Taxonomie“ der Universität Hohenheim und des Staatlichen Museums für Naturkunde Stuttgart (SMNS) bilden und mit Arbeitsgruppen innerhalb der Universität und des SMNS kooperieren. Die erfolgreiche Kandidatin/der erfolgreiche Kandidat ist in der Lage, Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache anzubieten.

Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie pädagogische Eignung werden vorausgesetzt.

Die ausgeschriebene Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt behält sich die Universität die Einstellung auf Probe vor. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Die Universität Hohenheim strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie fordert daher Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bewerbungsfrist : 06.12.2020

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei: Darstellung Ihrer Forschungsinteressen, Lebenslauf, Kopien von akademischen Zeugnissen und Urkunden, Publikationsliste, Liste der Drittmittelprojekte, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen sowie eine Übersicht über Lehrevaluationen.

Die Universität Hohenheim nimmt Bewerbungen auf Professuren über eine sichere Internetseite entgegen. zur Bewerbung

Ansprechpartner

Prof. Dr. Jan Frank

Institut für Ernährungswissenschaften (140)
Geschäftsf. Direktor
0711/459-24459
E-Mail

Fg. Biofunktionalität der Lebensmittel (140b)
Leitung
0711 459-24459
E-Mail

Food Security Center (FSC) (791)
Stellv. Direktor

Fakultätsvorstand Naturwissenschaften
1. Prodekan

Internationales Graduiertenkolleg "Anpassung von Mais-basierten landwirtschaftlichen Produktionssystemen zu Nahrungsmittel-, Futter- und Biomasseerzeugung an begrenzte Phosphatvorräte" (763)
Teilprojektleiter

Bewerben