Professur für Evolution biotischer Pflanzen-Interaktionen

Universität Münster

Am Institut für Evolution und Biodiversität im Fachbereich Biologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist eine

W3-Professur für Evolution biotischer Pflanzen-Interaktionen

zum nächstmöglichen Termin zu besetzen.

Die Ausschreibung richtet sich an international ausgewiesene Wissenschaftler*innen mit Expertise auf dem Gebiet der Evolution von biotischen Interaktionen mit einem Schwerpunkt auf Pflanzen. Beispiele umfassen Interaktionen von Pflanzen mit Herbivoren oder und deren (epi-) genetische Regulation, die Ausschreibung ist jedoch nicht auf diese Beispiele beschränkt.

Der/die Bewerber*in sollte exzellente und international sichtbare evolutionsbiologische Forschung, auf der Grundlage von innovativen molekularen Technologien (z.B. Genomics, Proteomics) und/oder populationsbiologischen Methoden, nachweisen können. Es wird erwartet, dass sich der/die erfolgreiche Kandidat*in in den existierenden Forschungsnetzwerken und Verbünden des Fachbereichs engagiert (z.B. SFB-TRR 212 „NC3“ oder SPP 2349 GEvol).

In der Lehre vertritt der/die Stelleninhaber*in das gesamte Spektrum der Evolutionsbiologie und Biodiversität (z.B. Vorlesungen, Seminare, Praktika, Exkursionen im Bereich Evolutionsbiologie und Biodiversität). Es wird eine aktive und angemessene Beteiligung an den Lehrtätigkeiten im Rahmen der Bachelor- und Master-Studiengänge des Fachbereichs Biologie sowie die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung der Universität erwartet.

Voraussetzung für die Bewerbung sind wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- oder Ausland erbracht worden sind.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber*innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Zusammenfassung von Forschungsinteressen, Skizzierung zukünftiger Forschungsvorhaben und Übersicht über die Lehrerfahrung sind per E-Mail in einem PDF-Dokument bis zum 30. September 2022 zu richten an:

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Dekan des Fachbereichs Biologie
Herr Prof. Dr. Jürgen Gadau
Schlossplatz 4
48149 Münster
E-Mail: Dekanat.bio@uni-muenster.de
www.uni-muenster.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

The Institute for Evolution and Biodiversity of the Faculty of Biology at the University of Münster (WWU), Germany, seeks to appoint a

W3-level professorship in Evolution of Plant Biotic Interactions

at the earliest possible date.

The call is addressed to internationally distinguished scientists with expertise in the evolution of biotic interactions with a focus on plants. Some examples include the evolution of plant-herbivore or plant-microbe interactions and the evolution of their (epi-)genetic regulation.

Applicants should have an excellent and internationally visible research in the field of evolutionary biology, based on innovative molecular technology (e.g. genomics, proteomics) and/or population-biological methods. The prospective candidate will be expected to participate in the existing research networks of the faculty, such as the SFB-TRR 212 “NC3”or SPP 2349 “GEvol”.

We expect the candidate to teach the entire spectrum of evolutionary biology and biodiversity (e.g. in lectures, seminars, practical courses, excursions in the area of population genetics/genomics, molecular evolution and molecular ecology, biodiversity). The candidate should actively participate in teaching the bachelor’s and master’s level programmes at the Faculty of Biology, as well as engaging in the academic self-administration of the University.

Prerequisite for the application are academic achievements made as a Juniorprofessor, in a Habilitation (postdoctoral qualification), as a member of the academic staff of a university or non-university research institute, or in a research position in business, industry, administration or other relevant fields in Germany or abroad.

The University of Münster is an equal opportunity employer and is committed to increasing the proportion of women in academics. Consequently, we actively encourage applications by women. Female candidates with equivalent qualifications and academic achievements will be preferentially considered within the framework of the legal possibilities.

The University of Münster is committed to employing more staff with disabilities. Candidates with recognised severe disabilities who have equivalent qualifications are given preference in hiring decisions.

Please submit your application including your curriculum vitae, list of publications, summary of research interests, outline of future research projects and overview of teaching experience by e-mail in a single PDF file by 30 September 2022 to:

Westfälische Wilhelms-Universität Münster / University of Münster (WWU)
Dean of the Faculty of Biology
Prof. Dr Jürgen Gadau
Schlossplatz 4
D-48149 Münster
Germany
E-Mail: Dekanat.bio@uni-muenster.de
www.uni-muenster.de

Bewerben