Professor für Künstliche Intelligenz in der Wirkstoffforschung

Technische Universität München

Professor (w/m/d) für Künstliche Intelligenz in der Wirkstoffforschung

15.08.2021, Professuren

An der Technischen Universität München (TUM) und am Helmholtz Zentrum München (HMGU) ist die Stelle als Professor (w/m/d) für »Künstliche Intelligenz in der Wirkstoffforschung« in Besoldungsgruppe W3 Associate oder Full Professor zum Sommersemester 2022 zu besetzen. Die Professur ist verbunden mit der Leitung des Instituts „AI for Drug Discovery“ am Helmholtz Zentrum München in Anlehnung an das Jülicher Modell.

Wissenschaftliches Umfeld
Die Professur wird der Fakultät für Chemie, künftig TUM School of Natural Sciences zugeordnet. Eine Anbindung auch an das Department of Computer Science ist möglich. Die Berufung erfolgt im Angestelltenverhältnis in Anlehnung an das Jülicher Modell, um das Institute of AI for Drug Discovery (AIDD) am HMGU auf der Grundlage eines privatrechtlichen Arbeitsvertrags zu leiten („Jülicher-Modell“). Die Stelle ist eingebettet in die Helmholtz Artificial Intelligence Cooperation Unit (Helmholtz AI, https://www.helmholtz.ai/) am HMGU und im ELLIS Munich Umfeld.
 
Aufgaben
Zu den Aufgaben gehören Forschung und Lehre sowie Betreuung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Wir suchen eine Expertin oder einen Experten im Forschungsgebiet der künstlichen Intelligenz und Deep-Learning-Methoden mit Anwendung auf die Arzneimittelentwicklung und die Entdeckung neuer chemischer Substanzen. Zu den Aufgaben in der Lehre gehört die Mitwirkung in den Bachelor- und Masterstudiengängen der TUM. Die neue Professur für AIDD wird Methoden des maschinellen Lernens voranbringen und mit Chemiker*innen, Strukturbiolog*innen, biomedizinischen Forscher*innen, Kliniker*innen und der Industrie interagieren, um diese Methoden für die Wirkstoffforschung zu entwickeln und anzuwenden.
 
Qualifikationen
Wir suchen eine Persönlichkeit, die herausragende Leistungen, entsprechend des zutreffenden Karriere-levels, in Forschung und Lehre in einem international anerkannten wissenschaftlichen Umfeld vorweisen kann (weitere Informationen unter www.tum.de/faq-berufungen/). Ein abgeschlossenes Hochschulstudium, eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit und besondere pädagogische Eignung sind ebenso Voraussetzung. Internationale Forschungserfahrung wird erwartet.

Unser Angebot
Die TUM ermöglicht einen leistungsorientierten Karriereaufstieg von der unbefristeten Position als Associate Professor hin zum Full Professor entsprechend besten internationalen Standards und transparenten Leistungskriterien. Die Regularien des TUM Berufungs- und Karrieresystem finden Anwendung. Die TUM und das HMGU eröffnen exzellente Arbeitsbedingungen in einer lebendigen wissenschaftlichen Community, eingebettet in das hervorragende Lebens- und Forschungsumfeld der Metropolregion München und gekennzeichnet durch ein weltoffenes Klima mit Englisch als anerkannter Arbeitssprache.
Das TUM Munich Dual Career Office und HMGU bieten individuelle Karriereberatung für die Partner neu-berufener Professorinnen/Professoren bzw. Institutsleiterinnen/Institutsleiternund unterstützt diese und ihre Partner bei der Integration in München.

Ihre Bewerbung
Gleichstellung ist der TUM und dem HMGU ein wichtiges Anliegen. Deswegen begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen qualifizierter Frauen. Die Stelle ist für schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber geeignet. Schwerehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.
Die Bewerbungsunterlagen sollen den TUM-Richtlinien zur Bewerbung auf Professuren entsprechen. Diese Richtlinien, Einstellungsvoraussetzungen sowie detaillierte Information zum TUM Berufungs- und Karrieresystem sind abrufbar unter: http://www.tum.de/faculty-recruiting. Dort finden Sie auch die Datenschutzhinweise der TUM zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung.
Ausführliche Informationen zur Erhebung und Verarbeitung von Bewerberdaten am Helmholtz Zentrum München finden Sie unter https://www.helmholtz-muenchen.de/appointments-data-processing.
 
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache bis zum 15.10.2021 an den Dekan der Fakultät für Chemie, Prof. Dr. Stephan A. Sieber (E-Mail: dekanat@ch.tum.de) und den CEO des Helmholtz Zentrum München, Prof. Dr. Dr. h.c. Matthias Tschöp (E-Mail: appointments-hmgu@helmholtz-muenchen.de)
 
Fragen zur ausgeschriebenen Stelle können auch an appointments-hmgu@helmholtz-muenchen.de gerichtet werden. Sie werden intern an die verantwortliche Person weitergeleitet.

Kontakt: appointments-hmgu@helmholtz-muenchen.de

Bewerben