Postdoc für Soziologie

Universität Innsbruck

UniversittsassistentIn - Postdoc

Chiffre POSO-12209

Beginn/Dauer:

  • ab 01.03.2022
  • auf 6 Jahre

Organisationseinheit:

  • Soziologie

Beschftigungsausma:

  • 40 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:

  • Selbststndige Forschungs- und Publikationsttigkeit, Mitwirkung an Forschungsvorhaben und Drittmittelakquise des Arbeitsbereiches Makrosoziologie und soziale Ungleichheit
  • Selbststndige Lehre in den Studiengngen der Soziologie (BA und MA) mit Schwerpunkten in Makrosoziologie und soziale Ungleichheit
  • Studierendenbetreuung: Abhaltung von Prfungen sowie Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung und bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben des Fachbereichs

Erforderliche Qualifikation:

  • Promotion in Soziologie oder facheinschlgige Promotion
  • dem akademischen Alter entsprechende Anzahl hochwertiger Publikationen erwnscht
  • Einschlgige Forschung im Bereich cross-komparative Analyse sozialer Ungleichheit
  • Nachweis vertiefter Kenntnisse in quantitativen Methoden der Sozialforschung
  • Internationale Forschungserfahrung
  • Anschlussfhigkeit an die am Institut vertretenen Forschungsbereiche
  • Lehrerfahrung in der Soziologie der sozialen Ungleichheit
  • Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln ist wnschenswert
  • Team-, Kommunikations- und Organisationsfhigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse, Bereitschaft Deutschkenntnisse zu erwerben

Stellenprofil:

Die Beschreibung der mit dieser Stelle verbundenen Aufgaben und Anforderungen finden Sie unter:
https://www.uibk.ac.at/universitaet/profile-wiss-personal/post-doc.html

Entlohnung:

Fr diese Position ist ein Entgelt von brutto € 3.946 / Monat (14 mal)* vorgesehen. Darber hinaus bietet die Universitt zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

*Stand 2021

Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 16.11.2021.

Die Universitt Innsbruck legt im Rahmen ihrer Personalpolitik Wert auf Chancengleichheit und Diversitt.

Die Universitt Innsbruck strebt eine Erhhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrcklich zur Bewerbung auf. Dies gilt insbesondere fr Leitungsfunktionen sowie fr wissenschaftliche Stellen. Bei Unterreprsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.