Leitung der Arbeitsstelle Hochschuldidaktik

Universität Tübingen

Leitung der Arbeitsstelle Hochschuldidaktik (m/w/d, E 14 TV-L, 100%)

Zentrale Verwaltung, Dezernat III – Studium und Lehre

Bewerbungsfrist : 07.07.2022

Im Dezernat III – Studium und Lehre der Universität Tübingen ist zum 01.09.2022 die

Leitung für die Abt. Arbeitsstelle Hochschuldidaktik (m/w/d, E 14 TV-L, 100%)

unbefristet zu besetzen. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung begleiten und gestalten lehrbezogene Qualifizierungs- und Entwicklungsprozesse für Hochschullehrende aller akademischer Statusgruppen sowie für studentische TutorInnen und MentorInnen. Sie beraten Lehrende im Qualifikationsprozess als auch zur Mediendidaktik und zum E-Learning. Zum Aufgabenspektrum gehören Fortbildungsangebote und Beratungen „on demand“, u.a. für Institute und Einrichtungen an der Universität, ein Fortbildungsprogramm für studentische TutorInnen (überfachlich und fachbezogen) sowie die Mitwirkung in diversen universitätsinternen Netzwerken und Projekten. Neben der Platzierung und Sichtbarmachung des Themas Lehre in der Hochschulöffentlichkeit spielt die Entwicklung von Zukunftsperspektiven für die Lehre (u.a. internationale Kooperation und digital unterstützte Lehre) eine entscheidende Rolle. In ihrer Schnittstellenfunktion steht die Abteilung im Austausch mit allen Beteiligten in den Fächern, zentralen Einrichtungen, der Verwaltung sowie der Hochschulleitung.

Zudem ist die Abteilung Mitglied im Hochschuldidaktikzentrum Baden-Württemberg (HDZ). Im Rahmen dieses landesweiten Netzwerks wird u.a. ein hochschuldidaktisches Qualifizierungsprogramm gemeinsam entwickelt und durchgeführt.

Für die Leitung dieser Abteilung suchen wir eine Persönlichkeit, die nachweislich in der Lage ist, innovative Themen in der Lehre zu erkennen, aufzugreifen und entsprechend Neu-/Weiterentwicklungen zu gestalten sowie Vernetzungs-, Integrations- und Verwaltungsprozesse zielorientiert zu steuern, bildungs- und hochschulpolitische Entwicklungen aufzugreifen und mit hochschuldidaktischen Themen und Qualifizierungsanforderungen zu verbinden.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • die konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung der Abteilung,
  • die strategische Begleitung und Umsetzung von innovativen Projekten, Themen, Formaten in der Hochschullehre, insbesondere im Bereich Internationalisierung und Digitalisierung,
  • die Mitwirkung im landesweiten HDZ-Netzwerk (u.a. gemeinsame Programmentwicklung, Netzwerktreffen, Gremienarbeit),
  • die aktive Mitwirkung an Antragsverfahren,
  • die Beratung und Begleitung von Lehrenden und MultiplikatorInnen,
  • der Ausbau lokaler, nationaler und internationaler Netzwerke,
  • die Konzeption und Durchführung von hochschuldidaktischen Workshops,
  • Leitungs- und Koordinierungsaufgaben inkl. der Zuständigkeit für Budget, Personal und Grundsatzentscheidungen der Abteilung.

Voraussetzungen sind:

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Universitätsstudium (Master, Diplom, Magister, Staatsexamen),
  • nachgewiesene, mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Hochschuldidaktik an einer Universität, 
  • sehr gute Kenntnis des aktuellen hochschuldidaktischen Diskurses,
  • langjährige Erfahrung in der Personalführung sowie in der Leitung von heterogenen Teams,
  • mehrjährige Erfahrung in der Konzeption und Durchführung eigener Workshops,
  • fundierte Erfahrung in der Gestaltung und Umsetzung digitaler Lehre,
  • mehrjährige Erfahrung und fundierte Kenntnisse von universitären (Verwaltungs-) Strukturen
  • ein hohes analytisches Denkvermögen in Verbindung mit einer pragmatischen Vorgehensweise,
  • hohe kommunikative Kompetenz sowie ausgeprägte Teamfähigkeit,
  • Überzeugungsstärke sowie Konfliktfähigkeit,
  • sehr gute und zielgruppenorientierte Ausdrucksfähigkeit, 
  • Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln.

Darüber hinaus werden gute englische Sprachkenntnisse (C1), Offenheit, Kreativität, ausgeprägtes Engagement und eine nachgewiesene selbstständige und strukturierte Arbeitsweise erwartet. Flexible Arbeitszeiten und Reisetätigkeiten sind ebenfalls Bestandteile der Tätigkeit.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 07.07.2022 per E-Mail in einem PDF-Dokument (max. 4 MB) an dezernat-studium-und-lehrespam prevention@zv.uni-tuebingen.de. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Lucia Vennarini gerne unter  07071/29-74206 zur Verfügung.

Bewerben