Arzt/in für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin

Universitätsklinikum Hamburg

Gemeinsam besser. Fürs Leben.   

Wir sind das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) – und stehen für exzellente Kompetenz in Forschung, Lehre und der vollumfänglichen Gesundheitsversorgung in unseren Kliniken. Unsere rund 14.900 Mitarbeiter:innen streben jeden Tag aufs Neue danach, mit ihrem Beitrag die Welt ein bisschen gesünder zu machen.
 
Es ist unser Anspruch, eine der führenden Universitätskliniken zu sein – und gleichzeitig der beste Arbeitgeber unserer Branche. So glauben wir im UKE fest daran, dass erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten im Einklang mit den persönlichen Bedürfnissen und individuellen Lebensentwürfen der Mitarbeitenden stehen sollte. Und so unterschiedlich diese sind, so vielfältig ist unser Angebot an individuellen Lösungen.
 
Willkommen im UKE.

Arzt/in für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin

  • Job-ID: J000001542
  • Art der Anstellung: Befristet
  • Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit
  • Bewerben bis: 06.11.2023
  • Unternehmensteil: UKE_Zentrum für Psychosoziale Medizin
  • Tätigkeitsbereich: Ärztlicher Dienst
  • Bereich: Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin (Seewartenstr. 10, 20459 Hamburg)

Das macht die Position aus

In unserer arbeitsmedizinischen Ambulanz werden Patient:innen beraten, arbeitsmedizinische Vorsorgen durchgeführt und Gutachten erstellt.

Schwerpunkt der medizinischen Fragestellungen und Tätigkeiten liegt im arbeits- und umweltmedizinischen ärztlichen Fachgebiet. Es sind häufig arbeitsbedingte Lungenerkrankungen zu beurteilen, weswegen die Ambulanz über die Möglichkeit umfangreicher Lungenfunktionsdiagnostik verfügt.

 

Die „Asthma LINDern-Studie“ verfolgt das Ziel, wissenschaftlich-medizinische Erkenntnisse über den Verlauf der allergischen Atemwegserkrankung von Beschäftigten unter Allergenkarenz bzw. Allergenreduktion zu sammeln, um für die Betroffenen Präventionsempfehlungen abzuleiten.

 

Diese Position ist anteilig drittmittelfinanziert und ab dem 01.01.2024 bis zum 31.12.2028 zu besetzen.

 

Kernaufgaben:

  • Betreuung von Patient:innen in unserer arbeits- und umweltmedizinischen Ambulanz, Durchführung arbeitsmedizinischer Vorsorgen, arbeitsmedzinisch-pneumologischer nachgehender Untersuchungen, Diagnosestellung, Begutachtung und Dokumentation
  • Planung, Durchführung und Publikation des Forschungsprojektes „Asthma LINDern“ in Zusammenarbeit mit den ärztlichen Kolleg:innen der AG Klinische Arbeitsmedizin
  • Betreuung von Doktorandinnen und Doktoranden in Zusammenarbeit mit der Leitung der AG Klinische Arbeitsmedizin und dem Institutsdirektor
  • Engagement in der universitären Lehre im Medizinstudium mit dem Schwerpunkt Arbeitsmedizin und Umweltmedizin

Darauf freuen wir uns

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Medizin sowie bevorzugt eine Facharztausbildung für Innere Medizin, gerne mit Erfahrung in der Pneumologie oder Schwerpunkt Pneumologie
  • Interesse an der klinisch-ärztlichen Tätigkeit im Fachgebiet Arbeits- und Umweltmedizin
  • Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten, ggf. mit dem Ziel der Promotion bzw. Habilitation in der Humanmedizin
  • Interesse an der arbeitsmedizinischen fachärztlichen Weiterbildung und Qualifikation

 

Neben Ihrer hohen Motivation für arbeitsmedizinische Themen zeichnet Sie aus:

  • gute Englisch- und EDV-Kenntnisse
  • analytisches Denken,
  • selbständiges, gut organisiertes, aber auch teamorientiertes Arbeiten,
  • Publikations- und Vortragserfahrung,
  • gute Kommunikation im Team, mit Patient:innen, Proband:innen und Projektpartnern.
  • Eigeninitiative

Immunitätsstatus

Beachten Sie bitte, dass eine Einstellung nur möglich ist, wenn nach den jeweils geltenden (gesetzlichen und medizinischen) Vorgaben gegen das Masernvirus ein vollständiger Immunisierungs- bzw. Immunitätsnachweis vorliegt. Dies müssen Sie vor Beschäftigungsbeginn durch entsprechende Unterlagen (z.B. Impfausweis) nachweisen.

Das bieten wir

  • Geregelte Bezahlung nach TV-Ärzte/VKA; attraktive betriebliche Altersvorsorge und verschiedene Mitarbeitendenrabatte
  • 31 Tage Urlaub; Möglichkeit zum Sonderurlaub und Sabbatical
  • Zentrale Lage: Unsere Klinik liegt zentral am schönen Eppendorfer Park und unser Institut liegt zentral an den Landungsbrücken
  • Nachhaltig unterwegs: Zuschüsse zum Deutschlandticket als Jobticket  und Dr. Bike Fahrradservice
  • Krisensicherer Arbeitsplatz, sinnstiftende Tätigkeit, wertschätzendes Miteinander und offener Wissensaustausch im Team; strukturierte Einarbeitung
  • Möglichkeit, im Rahmen unseres Mitarbeitendenprogramms aktiv die Arbeitswelt mitzugestalten und weiterzuentwickeln
  • Umfangreiche Fortbildungsprogramme (UKE-Akademie für Bildung und Karriere)
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld: Kooperation zur Kinderbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung, Beratung für Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen
  • Ausgezeichnete Gesundheits-, Präventions- und Sportangebote
  • Gesunde und abwechslungsreiche Mittagspause: Nur wenige Schritte entfernt gibt es eine reiche Auswahl an kulinarischen Angeboten, beispielsweise das Bistro am Elbpark und das Restaurant Haus 5, weitere Imbisse, Bäcker sowie Cafés, einen Supermarkt etc.

Kontakt ins UKE

Über uns

Wir leben Diversität und schätzen Vielfalt

Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbesondere beim wissenschaftlichen Personal in Forschung und Lehre. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im ausschreibenden Bereich. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.


> Hier mehr zum Thema „Diversity im UKE“ erfahren.