Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Ver­kehrs­sys­tem­pla­nung und Ver­kehrs­te­le­ma­tik

Technische Universität Berlin

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V - Insti­tut für Land- und See­ver­kehr / FG Ver­kehrs­sys­tem­pla­nung und Ver­kehrs­te­le­ma­tik

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Im Rah­men des BMBF-geför­der­ten Pro­jek­tes „Modell­ge­stützte Unter­su­chung von Schul­schlie­ßun­gen und wei­te­ren Maß­nah­men zur Ein­däm­mung von COVID-19“.

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit im For­schungs­pro­jekt MODUS-COVID. Zen­tra­ler Bestand­teil des For­schungs­pro­jek­tes ist die simu­la­ti­ons­ba­sierte Unter­su­chung von Infek­ti­ons­dy­na­mi­ken im urba­nen, regio­na­len und bun­des­wei­ten Kon­text. Das Ziel ist dabei, die Reak­tion der Infek­ti­ons­dy­na­mik auf unter­schied­li­che Ein­griffe (z.B. Schul­schlie­ßun­gen) zu pro­gnos­ti­zie­ren und anschlie­ßend eine Bewer­tung der Wirk­sam­keit die­ser Ein­griffe vor­zu­neh­men.
  • Mit­ar­beit am Fach­ge­biet in For­schung sowie Unter­stüt­zung der Lehre.
  • Zusam­men­ar­beit mit natio­na­len und inter­na­tio­na­len Part­nern.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfor­der­lich:
  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) im tech­nisch- natur­wis­sen­schaft­li­chem Bereich.
  • Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten und Durch­set­zungs­ver­mö­gen.
  • Klar erkenn­bare struk­tu­rierte und pro­zess­ori­en­tierte Arbeits­weise.
  • Kennt­nisse im Umgang mit Ana­ly­se­soft­ware (z.B. R oder Python).
  • Gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift.
  • Gute ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten, Team­fä­hig­keit.
  • Inter­esse am Thema.
Vor­teil­haft:
  • Erfah­run­gen im Umgang mit agen­ten­ba­sier­ten Model­len und / oder epi­de­mio­lo­gi­schen Model­len.
  • Mul­ti­dis­zi­pli­näre Aus­rich­tung.
  • Erfah­run­gen mit Java, Ver­sio­nie­rungs- und Sha­red-Pro­gramming-Infra­struk­tu­ren (z.B. Git) und / oder grö­ße­ren Pro­gram­mier­pro­jek­ten.

Eine Ver­län­ge­rung nach Ende der Pro­jekt­lauf­zeit wird ange­strebt. In Ver­bin­dung mit der aus­ge­schrie­be­nen Tätig­keit ist die Durch­füh­rung einer Pro­mo­tion mög­lich und aus­drück­lich erwünscht. Die Aus­schrei­bung rich­tet sich jedoch aus­drück­lich auch an bereits pro­mo­vierte Inter­es­sen­ten.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf, Schul­ab­schluss­zeug­nisse, Stu­di­en­ab­schluss­zeug­nisse, ggf. Arbeits­zeug­nisse) aus­schließ­lich per E-Mail in einem zusam­men­ge­fass­ten pdf-Doku­ment an Prof. Dr. Nagel unter bewerbung@vsp.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät V, Insti­tut für Land- und See­ver­kehr, FG Ver­kehrs­sys­tem­pla­nung und Ver­kehrs­te­le­ma­tik, Prof. Dr. Nagel, Sekr. SG 12, Salz­ufer 17-19, 10587 Ber­lin
  • Druc­k­an­sicht
  • Als PDF spei­chern

Fak­ten

ID: 92117

Anzahl Ange­stellte:
ca. 8300
Stand­ort:
  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Ka­te­go­rie:
  • Graduierten-Stelle
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter*in
Kate­go­rie (TU Berlin):
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter*in ohne Lehr­auf­ga­ben
Dau­er:
befris­tet bis 31.03.2024, Ver­län­ge­rung wird ange­strebt
Stel­len­um­fang:
100 % Arbeitszeit; Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich
Be­ginn frühes­tens:
Frühest­mög­li­ch
Ver­gü­tung:
Ent­gelt­gruppe E13
Auf­ga­ben­ge­biet:
  • For­schung
Stu­di­en­rich­tung:
  • In­ge­nieur­we­sen
  • Ver­kehrs­we­sen
Bil­dungs­ab­schluss:
Master, Diplom oder Äquivalent
Spra­chen­kennt­nis­se:
  • Englisch (gute Kenntnisse)
  • Deutsch (gute Kenntnisse)

Be­wer­ben

Be­wer­bungs­f­rist:
18.06.2021
Kenn­zif­fer:
V-258/21
Kon­takt-Per­son:
Prof. Dr. Nagel
per Post:
Technische Universität Berlin
- Der Präsident -
Fakultät V, Institut für Land- und Seeverkehr, FG Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik, Prof. Dr. Nagel, Sekr. SG 12, Salzufer 17-19, 10587 Berlin
per E-Mail:
bewerbung@vsp.tu-berlin.de
Bewerben