Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in fuer Siedlungsentwässerung

Universität Hannover

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Siedlungsentwässerung

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Am Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik (ISAH) ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Siedlungsentwässerung (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Der Stellenumfang entspricht 100 % der tariflichen Arbeitszeit.

Ihre Aufgaben und Entwicklungspotentiale

Mitarbeit in der Forschung zur Siedlungsentwässerung und hier insbesondere im Bereich der konzeptionellen und technischen Entwicklung des Konzeptes „klimaangepasste Stadt“. Sie entwickeln das ingenieurtechnische Design siedlungswasserwirtschaftlicher Elemente im Kontext der integralen Stadtplanung und definieren konkrete Empfehlungen für die zukünftige Ausgestaltung des urbanen Wassermanagements. Hierzu nutzen Sie moderne Planungs- und Betriebsunterstützungsinstrumente und vertiefen ihr Wissen im Bereich der Systemmodellierung. Ihre Aufgaben sind eingebettet in die wissenschaftliche Umsetzung und Koordination teilweise großer F&E-(Verbund-)Vorhaben. Ihre zunehmende wissenschaftliche Expertise bringen Sie ebenfalls in die Entwicklung neuer Forschungsideen und -anträge mit ein.

Es ist erwartet, dass Sie den ausdrücklichen Wunsch haben, sich wissenschaftlich weiter zu qualifizieren, bspw. durch die Arbeit an einer Promotion oder bei entsprechender Qualifikation als Post-Doc durch den Aufbau oder Leitung einer Forschungsgruppe.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) des Bau- und Umweltingenieurwesens mit siedlungswasserwirtschaftlicher Vertiefung oder gleichwertig
  • Überdurchschnittliche Studienleistungen werden erwartet
  • Große Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und erkennbares Talent im Hinblick auf die Zusammenführung und Veröffentlichung von Forschungsergebnissen
  • Erfahrungen im Projektmanagement, Kommunikationsfreude und eine ausgeprägte Sprachkompetenz, die bei der vielfältigen und multidisziplinären Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Projektpartnern aus Wissenschaft, Verwaltung und Industrie zum Tragen kommt
  • Kenntnisse im Bereich der Abfluss- und Kanalnetzmodellierung sind von Vorteil

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 30.11.2020 in elektronischer Form an

E-Mail: beier@isah.uni-hannover.de

oder alternativ postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik
Dr.-Ing. Maike Beier
Welfengarten 1
30167 Hannover

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.  

Bewerben