Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie

Universität Münster

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam
Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die
Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Seminar für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie des Fachbereichs 1 der Universität Münster ist zum 01.05.2024 die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
(E 13 TV-L)

zu besetzen. Angeboten wird eine für 3 Jahre befristete Teilzeitstelle (65 %). Die Lehrverpflichtung beträgt bei Vollzeit 4 SWS.

Ihre Aufgaben:

  • Mit der Stelle ist die Durchführung eines Promotionsvorhabens verbunden.
  • Mitarbeit in Forschung und Lehre (u.a. Mitwirkung bei der Organisation von Tagungen und Beantragung von Drittmitteln) am Seminar für Religionswissenschaft des Fachbereichs 01.
  • Beteiligung in der Selbstverwaltung.

Unsere Erwartungen:

  • Ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Religionswissenschaft, einer asiatischen Regionalwissenschaft oder einem anderen Fach mit religionsbezogener Forschung (Universitätsabschluss: Diplom und / oder Master) ist erforderlich.
  • Ein Promotionsvorhaben zu einer asiatischen Religion.
  • Fundierte Kenntnisse in einer asiatischen Sprache.
  • Interesse an interdisziplinären Projekten.
  • Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil.
  • Begrüßt werden Studienerfahrungen in Asien.
  • Wünschenswert ist ein Interesse am Einsatz verschiedener Medien in Forschung und Lehre
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, eigenständige Arbeitsweise.

Ihr Gewinn:

  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 29.02.2024 an die

Universität Münster
Fachbereich 1 Evangelisch-Theologische Fakultät
Seminar für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie
Herrn Dr. Markus Rüsch
Universitätsstraße 13-17, 478153 Münster
E-Mail: markus.ruesch@uni-muenster.de

Sie können Ihre Bewerbung auch gerne als pdf-Datei an markus.ruesch@uni-muenster.de senden.

Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.

Bewerben