Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Multiscale and Multiphysis (Mechanics/Optics) Modelling

Universität Hannover

Wissenschaftlicher Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) in Multiscale and Multiphysis (Mechanics/Optics) Modelling

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Am Hannoverschen Zentrum für optische Technologien (HOT), dem Institut für Photonik und dem Exzellenzcluster PhoenixD ist eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) in Multiscale and Multiphysis (Mechanics/Optics) Modelling (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) ab 01.03.2022 zu besetzen. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit auf Verlängerung.

Aufgaben

Auf der angebotenen Position werden neuartige numerische Techniken für Optomechanik und elasto-optische Simulationen untersucht und entwickelt. Es werden vorhandene Codes der Computational Photonics und Mechanicals untersucht und zu einem Multi-Physik-/Multiskalen-Szenario für Anwendungen in der Nano-Opto-Mechanik kombiniert. Zur Beschleunigung der Berechnungen werden Hochleistungsrechner genutzt.

Einstellungsvoraussetzungen

Bewerbende für diese Position müssen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master) in z.B. Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Physik, Optik und Photonik, Elektrotechnik, Materialwissenschaften oder einem verwandten Fachgebiet sowie über vertiefte Kenntnisse in numerischer Mechanik und/oder Photonik verfügen.

Eine einschlägige abgeschlossene Promotion sowie Vorkenntnisse in numerischer Optik, Finite-Differenz-Methoden, Finite-Elemente-Methoden und/oder Multiskalen-/Multiphysik-Softwareentwicklung sind wünschenswert. Darüber hinaus werden ausgezeichnete englische Kommunikationsfähigkeiten in Wort und Schrift erwartet.

Wir bieten

Als Mitglied unseres internationalen Teams haben Sie die Möglichkeit, in einem dynamischen und exzellenten Forschungsumfeld Ihr wissenschaftliches Profil zu schärfen und Ihre berufliche Karriere voranzutreiben. Wir bieten eine wissenschaftlich und intellektuell inspirierende Atmosphäre an einer führenden technischen Universität mit langer Forschungstradition in Optik und Photonik.

Bewerbende werden Teil des Exzellenzclusters PhoenixD (ww.phoenixd.uni-hannover.de/en/) und profitieren vom interdisziplinären Forschungsumfeld.

Die Leibniz Universität versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert deshalb die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Universität hat es sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders zu fördern. Hierzu strebt sie an, in Bereichen, in denen ein Geschlecht unterrepräsentiert ist, diese Unterrepräsentanz abzubauen. In der Entgeltgruppe der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Qualifizierte Frauen werden deshalb gebeten, sich zu bewerben. Bewerbungen von qualifizierten Männern sind ebenfalls erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 20.01.2022 mit Lebenslauf, Zeugnissen, zwei Referenzen sowie einer Beschreibung Ihrer stellenbezogenen Interessen in elektronischer Form an:

Prof. Dr. Xiaoying Zhuang (E-Mail: zhuang@iop.uni-hannover.de) 
Prof. Dr. Antonio Calà Lesina (E-Mail: antonio.calalesina@hot.uni-hannover.de) 

oder alternativ postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Photonik
Bettina Dischinger
Appelstraße 11A
30167 Hannover

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.   

Bewerben