Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Empirical Public Health and Prevention Research

Technische Universität München

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich ‚Empirical Public Health and Prevention Research‘

Wir suchen für unser Team an der Professur für Public Health und Prävention ab 01.12.2020 eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich ‚Empirical Public Health and Prevention Research‘. Die Vergütung richtet sich nach TV-L, E-13 (65%-100% möglich) und die Stelle ist vorerst befristet für 3 Jahre zu besetzen.

Über uns

Die Professur für Public Health und Prävention an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der TUM agiert in einem dynamischen Forschungsfeld und befasst sich mit Fragestellungen im Bereich von Public Health und Prävention an der Schnittstelle zur Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung. Zentrale Themen, denen sich die Professur in Forschung und Lehre widmet, sind die Evaluation von Präventionsstrategien innerhalb und außerhalb des Gesundheitssystems sowie die Analyse von Determinanten und Folgen von Gesundheitsverhalten und Gesundheit im nationalen und internationalen Kontext.

Die Professur wird zum 01.12.2020 von Michael Laxy besetzt. Informationen über die bisherige Arbeit von Michael Laxy und seinem Team können Sie unter https://www.helmholtz-muenchen.de/igm/das-institut/arbeitsgruppen/economics-and-management-of-diabetes/schwerpunkte/index.html einsehen.

Anforderungen

• Sehr guter/guter Universitätsabschluss (Master oder Diplom) oder sehr gute/gute Promotion in Public Health, Gesundheitswissenschaften, Epidemiologie, Wirtschaftswissenschaften, Statistik, oder Informatik
• Sicherer Umgang mit gängigen Statistikprogrammen oder Modellierungssoftware (z.B. STATA, SAS, R, bzw. TreeAge, Excel etc.)
• Erfahrung im Bereich der empirischen Datenanalyse und/oder der entscheidungsanalytischen Modellierung
• Interesse an Fragestellungen in der Schnittstelle von Bereich von Public Health/Gesundheitsökonomie/Versorgungsforschung
• Erfahrungen in Forschung und Lehre wünschenswert
• Teamfähigkeit, Kreativität, Eigeninitiative, strukturiertes Arbeiten

Aufgaben

• Konzeption und Durchführung von empirischen Analysen im Bereich von Public Health und Prävention
• Exploration, Aufbereitung und Analyse von Trial, Survey-, und Routinedaten und/oder Entwicklung und Verwendung von entscheidungsanalytischen Simulationsmodellen
• Erstellung von Forschungsarbeiten und Präsentation auf Konferenzen
• Projektmanagement von Forschungsprojekten in Kooperation mit universitären und nicht-universitären Partnern
• Lehrtätigkeit in gesundheitswissenschaftlichen Bachelor und Master-Studiengängen
• Unterstützung bei der Konzeption und Stellung von Forschungsanträgen

Wir bieten

• Eine vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären Team
• Attraktive Forschungsprojekte zu aktuell relevanten Themen im Bereich Prävention, Versorgung und Public Health
• Spannende Kooperationen mit lokalen, nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen und verschiedenen Akteuren im Gesundheitswesen
• Die Möglichkeit zur persönlichen Weiterqualifikation über Weiterbildungskurse, Vorträge bei nationalen und internationalen Konferenzen und evtl. Forschungsaufenthalten bei internationalen Kooperationspartnern
• Die Möglichkeit zur Promotion
• Die Möglichkeit zum Aufbau eines eigenen Forschungs- und Lehrprofils (Postdoc-Phase)

Die Stelle richtet sich sowohl an Studienabsolventen als auch an Bewerber mit Promotion und Forschungserfahrung.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Die TU München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Die Vergütung richtet sich nach TV-L, E-13 (65%-100% möglich) und die Stelle ist vorerst befristet für 3 Jahre zu besetzen.

Bewerbungsunterlagen

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (kurzes Anschreiben, Lebenslauf) und einer Schriftprobe (z.B. Masterarbeit oder ausgewählte Publikationen) bis spätestens 1.11.2020 per E-Mail in einem zusammengefügten PDF-Dokument an Herrn Michael Laxy, michael.laxy@tum.de.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Technischen Universität München (TUM) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung http://go.tum.de/554159. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der TUM zur Kenntnis genommen haben.

Dr. Michael Laxy
Technische Universität München
Professur für Public Health und Prävention
Georg-Brauchle-Ring 60/62, 80992 München
Email: michael.laxy@tum.de
www.tum.de

Hinweis zum Datenschutz:

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Technischen Universität München (TUM) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der TUM zur Kenntnis genommen haben.

Kontakt: Michael Laxy, michael.laxy@tum.de

Bewerben