Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Bleifreie Piezokeramik

Technische Universität Darmstadt

Im Fachgebiet Nichtmetallisch-Anorganische Werkstoffe am Fachbereich Material- und Geowissenschaften der Technischen Universität Darmstadt ist voraussichtlich ab 01.10.2021 die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) - Bleifreie Piezokeramik

in einem auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen. Hierbei beträgt die Arbeitszeit für 1 Jahr 50% und für 2 Jahre 100%.

Das Fachgebiet Nichtmetallisch-Anorganische Werkstoffe ist weltweit eine der führenden Arbeitsgruppen auf dem Gebiet der bleifreien Piezokeramik. Das industrielle Interesse fokussiert sich vor allem auf harte bleifreie Piezokeramik für Hochleistungsanwendungen wie Ultraschallschweißen, Ultraschallreinigen etc. Für eine internationale Kollaboration setzen wir neueste Erfindungen (Science, 372, 961-964 (2021) und Adv. Mat., accepted (2021)), die durch Patentanträge unterstützt sind, ein.

Ihre Aufgaben:

Eigene Entwicklung und Herstellung von bleifreien Piezokeramiken über Festkörpersynthese sowie Verwendung von industriellen Materialien, Charakterisierung und Bestimmung der piezoelektrischen und mechanischen Eigenschaften.

Ihr Profil:

Ein mit sehr guten Leistungen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M.Sc. oder vergleichbar) der Materialwissenschaft, Chemie oder Physik. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Erfahrung mit einer oder mehreren der folgenden Themen ist erwünscht: Keramische Herstellung, Ferroelektrika, Kristallographie.

Neigung zu grundlagenwissenschaftlicher Tätigkeit und Interesse zum internationalen Austausch ist von Vorteil. Sie zeichnen sich durch eine selbständige Arbeitsweise, Teamgeist und die Begeisterung für neue Herausforderungen aus.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles Tätigkeitsfeld mit Kollaborationen mit Firmen in Deutschland und China, Expert_innen der Strukturaufklärung, der elektrischen Messmethodik und der Mechanik, aber auch Raum für Eigeninitiative.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Nachfragen richten Sie gerne an Prof. Rödel. Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, CV, Zeugnisse, falls vorhanden Publikationsliste, und Kontaktdaten von zwei Referenzen) zu senden an: apply@ceramics.tu-darmstadt.de

Kenn-Nr. 370

Veröffentlicht am

28. Juni 2021

Bewerbungsfrist

15. August 2021

Bewerben