Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Additiv/subtraktive Fertigung smarter Metallprodukte

Universität Siegen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - Additiv/subtraktive Fertigung smarter Metallprodukte

Bereich: Fakultät IV - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät | Stellenumfang: Vollzeit | Beschäftigungsdauer: befristet | Ausschreibungs-ID: 2942

Wir sind eine interdisziplinär ausgerichtete und weltoffene Universität mit aktuell rund 18.000 Studierenden und einem Fächerspektrum von den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bis hin zu Natur-, Ingenieur- und Lebenswissenschaften. Mit über 2.000 Beschäftigten zählen wir zu den größten Arbeitgebern der Region und bieten ein einzigartiges Umfeld für Lehre, Forschung und Weiterbildung.

Wir suchen:

In der Fakultät IV - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät, Maschinenbau/Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Montage, suchen wir eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in  zum nächstmöglichen Zeitpunkt  zu folgenden Konditionen:

  • 100% = 39,83 Stunden
  • Entgeltgruppe 13 TV-L
  • befristet bis 31.03.2023

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit am Drittmittelprojekt WALZIST in Zusammenarbeit mit einem international agierenden, mittelständischen Unternehmen
  • Forschung in den Bereichen additive und additiv/subtraktive Fertigung von Metallbauteilen (Laserauftragsschweißen und Laserschmelzen)
  • Erforschung von Möglichkeiten zur Integration von Sensoren mittels additiver Fertigung von Metallen
  • Entwicklung und Integration von Roboter- und Steuerungsprogrammen zur Automatisierung der additiv/subtraktiven Prozesskette
  • Anbahnung und Durchführung von Forschungsprojekten mit Partnern aus Industrie und Universitäten

Ihr Profil:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master/Diplom) im Fach Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Interesse an einer Promotion im Bereich additive Fertigung, Robotik, Prozessplanung, -steuerung oder -automatisierung
  • Konstruktions- und CAD-Kenntnisse
  • Interesse an der Programmierung von Robotern (z. B. ROS) und Steuerungen
  • Programmierkenntnisse (Python, C, C++ oder C#)
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, um deutschsprachige Projekte selbstständig durchführen und eigene Texte verfassen zu können (C2)
  • Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift (C1)

Unser Angebot:

  • Förderung der eigenen wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (z. B. Promotion)
  • Spannende Forschungsthemen mit großem Gestaltungspotenzial
  • Zugang zu modernsten Geräten für die additive Fertigung von Metallprodukten (Laserschmelz- (Pulverbett) und Laseraufschmelzsystem)
  • Forschung in einem kleinen Team mit direktem Kontakt zum Professor
  • Vielfältige Möglichkeiten, Verantwortung zu übernehmen und einen sichtbaren Beitrag im Umfeld von Forschung und Lehre zu leisten
  • Ein modernes Verständnis von Führung und Zusammenarbeit
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, beispielsweise durch flexible Ausgestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort sowie Unterstützung bei der Kinderbetreuung
  • Umfangreiches Personalentwicklungsprogramm
  • Gesundheitsmanagement mit breit gefächertem Präventions- und Beratungsangebot

Ihre Ansprechperson:

Prof. Dr.-Ing. Martin Manns

0271 740-2267

sekretariat-fams@mb.uni-siegen.de

Chancengerechtigkeit und Diversity werden an der Universität Siegen gefördert und gelebt. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Menschen aller Geschlechter (m/w/d); Bewerbungen von Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz besonders berücksichtigt. Gleichermaßen wünschen wir uns Bewerbungen von Personen mit unterschiedlichstem persönlichen, sozialen und kulturellen Hintergrund, Menschen mit Schwerbehinderung und diesen Gleichgestellten.