Universitätsprofessur für Judaistik mit dem Schwerpunkt Geschichte, Religions-geschichte und Philosophie des Judentums

Freie Universität Berlin

Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften Institut für Judaistik

Universitätsprofessur für Judaistik mit dem Schwerpunkt Geschichte, Religions-geschichte und Philosophie des Judentums Besoldungsgruppe: W 2 oder vergleichbares Beschäftigungsverhältnis Kennung: W2Judaistik

Bewerbungsende: 04.11.2021

Aufgabengebiet:

Vertretung des o. g. Faches in Forschung und Lehre mit einem Schwerpunkt auf der mittelalterlichen und (früh-)neuzeitlichen jüdischen Geschichte, Religionsgeschichte und Philosophie zur/in Ergänzung der bereits an der Freien Universität Berlin vorhandenen regionalwissenschaftlichen Expertisen.

Einstellungsvoraussetzungen:

gem. § 100 BerIHG

Weitere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet der Judaistik/Jüdische Studien oder abgeschlossenes Hochschulstudium mit einem Schwerpunkt in jüdischen Studien;
  • Promotion im Bereich der Judaistik oder anderer für die Ausrichtung der Professur relevanter Fachgebiete;
  • Schwerpunkte in Forschung und Lehre im Bereich der mittelalterlichen und (früh)neuzeitlichen Entwicklungen in der jüdischen Geschichte, Religionsgeschichte und Philosophie im Kontext der arabisch-islamisch und christlich geprägten Mehrheitskulturen, verbunden mit Erfahrungen in der Arbeit mit historischen, kultur- und philosophiegeschichtlichen Fragestellungen;
  • Berücksichtigung von Gender- und Diversity-Aspekten in Forschung und Lehre;
  • Erfahrung in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten;
  • Erfahrungen im Bereich Wissenstransfer erwünscht;
  • Studien- und/oder Forschungserfahrungen in Israel sind von Vorteil;
  • breite, positiv evaluierte und internationale Lehrerfahrung auf Universitätsniveau sowie exzellente Forschungsaktivitäten;
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift, die zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in beiden Sprachen befähigen;
  • sehr gute Kenntnisse des klassischen und modernen Hebräischen sowie einer weiteren für die genannten Forschungsschwerpunkte relevanten Sprache;

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

Neben den sich insbesondere aus § 99 BerlHG ergebenden dienstlichen Aufgaben werden von der/dem Berufenen außerdem die nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erwartet:

  • Beteiligung an der Verbundforschung der Freien Universität Berlin, insbesondere Mitarbeit am Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg;
  • Beteiligung bei der Weiterentwicklung der engen Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Judaistik der Freien Universität Berlin und dem amerikanisch-jüdischen Touro College Berlin;
  • Beteiligung an der Weiterentwicklung der bestehenden Bachelor- und Masterstudiengänge, vor allem der englischsprachigen Studienangebote;
  • Beteiligung an der Entwicklung interdisziplinär anschlussfähiger Forschungszusammenhänge in Berlin und internationale Kooperationen in Forschung und Lehre im Kontext der strategischen Partnerschaft der Freien Universität mit Universitäten in Israel;
  • Wissensvermittlung in außeruniversitären Kontexten, insbesondere Beantwortung von Medienanfragen
  • Gender- und Diversitätssensibilität in Lehre, Forschung und Verwaltung

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden/ggf. auch Ernennungsurkunden in deutscher oder englischer Sprache [ggf. Übersetzungen beifügen], Schriftenverzeichnis, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Sprachzertifikate, außerdem – falls für das jeweilige Fachgebiet zutreffend – Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen, Patenten, Ausgründungen, etc.) sind bis zum 04.11.2021 (elektronisch in einer einzigen pdf-Datei, maximal 5 MB) einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der W2Judaistik zu richten an die

Weitere Informationen

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden/ggf. auch Ernennungsurkunden in deutscher oder englischer Sprache [ggf. Übersetzungen beifügen], Schriftenverzeichnis, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Sprachzertifikate, außerdem – falls für das jeweilige Fachgebiet zutreffend – Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen, Patenten, Ausgründungen, etc.) sind bis zum 04.11.2021 (elektronisch in einer einzigen pdf-Datei, maximal 5 MB) einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der W2Judaistik zu richten an die

Freie Universität Berlin

Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften

Dekanat

z. Hd. v. Heike Willingham

Fabeckstr. 23/25

14195 Berlin

E-Mail-Adresse: bewerbungen@geschkult.fu-berlin.de

Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Die für die Besetzung von Professuren insbesondere relevanten Rechtsvorschriften des Berliner Hochschulgesetzes (§§ 99, 100, 101, 102 a,102 c BerlHG) finden Sie hier: https://www.fu-berlin.de/sites/berufungen/

Stellenausschreibung vom: 04.10.2021

Bewerben