Professur für Medizinische Informatik

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

W 3-Professur für Medizinische Informatik (w/m/d)

W 3 Professorship for Medical Informatics (f/m/d) English version see below

An der Medizinischen Fakultt Mannheim der Universitt Heidelberg ist zum nchstmglichen Zeitpunkt die

W 3-Professur für Medizinische Informatik (w/m/d)

(Nachfolge Prof. Dr. Thomas Ganslandt)

wieder zu besetzen. Die Professur vertritt das Fach Medizinische Informatik in seiner gesamten Breite in Forschung und Lehre und arbeitet an der Schnittstelle zur Krankenversorgung auf das Engste mit der Universittsklinikum Mannheim GmbH zusammen. Die/der knftige Stelleninhaber∗in leitet die Abteilung fr Biomedizinische Informatik am Center for Preventive Medicine and Digital Health Baden-Wrttemberg (CPD-BW). Zugleich soll als weitere Dienstaufgabe federfhrend der Aufbau einer Fraunhofer-Einheit in Mannheim gestaltet und diese geleitet werden.

Bewerber∗innen sollen umfangreiche und tiefgehende Kenntnisse in Analyse, Harmonisierung und Management verteilter und heterogener Daten aus dem wissenschaftlichen Bereich sowie der medizinischen Krankenversorgung (i.e. einer Krankenhaus-IT) besitzen. Entsprechend liegt eine Kernanforderung der Position in der Expertise der Entwicklung von IT-Lsungen zur Implementierung interoperabler Prozesse, welche Disease-Modelling, Visualisierung medizinischer Daten und Medical Decision Support untersttzen. Die/der erfolgreiche Bewerber∗in bentigt umfangreiche Erfahrungen in der Handhabung komplexer und groer Datenmengen (big data) aus klinischen Zusammenhngen des Gesundheitssektors und ihrer Zusammenfhrung in geeignete medizinische Daten-kosysteme. Die Professur soll intensiv mit den Forschungsschwerpunkten der Fakultt sowie mit den anderen Bereichen des CPD-BW zusammenarbeiten. Es wird groer Wert auf die Etablierung von Kooperationen innerhalb der Universitt gelegt, so z.B. mit der Fakultt fr Mathematik und Informatik, der Fakultt fr Ingenieurswissenschaften, dem Interdisziplinren Zentrum fr wissenschaftliches Rechnen (IWR) sowie dem Universitren Rechenzentrum (URZ), um die Entwicklung eines gemeinsamen universitren Datenmanagements voranzubringen. Die Bereitschaft zur Vertretung des Standorts an den Aktivitten der bundesweiten Medizininformatik-Initiative wird erwartet.

Lehrttigkeiten der W 3-Professur fr Medizinische Informatik umfassen das Fach Medizinische Informatik innerhalb des Mannheimer Reformierten Curriculums fr Medizin (MaReCuM) fr Studierende der Humanmedizin an der Fakultt und die Betreuung der Medizininformatik in den mit MaReCuM-assoziierten Masterstudiengngen. Daneben ist eine Beteiligung am Bachelorstudiengang „Medizininformatik“ und Masterstudiengang „Informatik“ mit Schwerpunkt „Medizinische Informatik“, der von der Hochschule Mannheim mit Untersttzung durch die Medizinische Fakultt betrieben wird, wnschenswert. Aufgrund der hohen Anforderungen durch die Wahrnehmung von Dienstaufgaben in der Forschung sowohl an der Medizinischen Fakultt Mannheim und der Universittsklinikum Mannheim GmbH als auch in der Fraunhofer-Gesellschaft kann das Lehrdeputat nach 46 Abs. 1 Satz 3 Landeshochschulgesetz Baden-Wrttemberg gegebenenfalls reduziert werden.

Voraussetzung fr die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die qualifizierte Promotion sowie nach 47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz Baden-Wrttemberg die Habilitation, eine erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation. Bewerbungen von Informatiker∗innen, Mathematiker∗innen oder Mediziner∗innen sind gleichermaen willkommen. ber die beruflich-fachliche Expertise hinaus wird eine ausgeprgte Kooperations- und Fhrungsfhigkeit ebenso erwartet wie Integrationskraft beim Aufbau der Fraunhofer-Einheit einschlielich intensiver Anstrengungen zur Drittmittelakquise und zur Zusammenarbeit mit regionalen und berregionalen Wirtschaftsunternehmen.

Die Stelle steht unbefristet zur Verfgung. Bei Erfllung der allgemeinen beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Berufung in das Professorenamt in der Regel direkt in das Beamtenverhltnis auf Lebenszeit. ber die Ttigkeit fr die Universittsklinikum Mannheim GmbH und die Fraunhofer-Gesellschaft werden gesonderte Vertrge geschlossen.

Bewerbungen mit den blichen Unterlagen sind ausschlielich in elektronischer Form - entsprechend der „Bewerber-Leitfaden Formatvorlage“ und dem „Bewerber-Formblatt“ der Medizinischen Fakultt Mannheim fr W3-Professuren (siehe www.umm.uni-heidelberg.de/karriere/berufung/) - bis zum 27.06.2022 an Herrn Prof. Dr. med. Sergij Goerdt, Dekan der Medizinischen Fakultt Mannheim der Universitt Heidelberg, Universittsmedizin Mannheim zu richten.

Die Universitt Heidelberg steht fr Chancengleichheit und Diversitt. Wir bitten qualifizierte Frauen nachdrcklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig bercksichtigt. Informationen zu Stellenausschreibungen und zum Datenschutz finden Sie unter www.uni-heidelberg.de/stellenmarkt.

English version:

The Medical Faculty Mannheim of Heidelberg University seeks to reappoint the position of

W 3 Professorship for Medical Informatics (f/m/d)

(Successor to Prof. Dr. Thomas Ganslandt)

The professorship will represent the subject of biomedical informatics in its entire breadth in research and teaching and will works closely with the University Hospital Mannheim LLC at the interface to patient care. The future holder of the position heads the Department of Biomedical Informatics at the Center for Preventive Medicine and Digital Health Baden-Wrttemberg (CPD-BW). As an additional duty, the professorship shall play a key role in setting up a research unit of the Fraunhofer Society at the Medical Campus Mannheim and act as director of said unit.

Applicants have extensive and in-depth knowledge in the analysis, harmonization and management of distributed and heterogeneous data from the scientific field and medical health care (i.e. hospital IT). Accordingly, applicants must demonstrate core expertise in developing IT solutions for the implementation of interoperable processes aimed at supporting disease modeling, visualization of medical data and medical decision support. The successful applicant will need extensive experience in handling complex and large amounts of data (big data) obtained from healthcare context and bringing them into suitable medical data ecosystems. The professorship is expected to interact with the internal research priority programs of the faculty as well as with the other sections within the CPD-BW. An emphasis is placed on the establishment of cooperations within Heidelberg University, e.g. with the Faculty of Mathematics and Computer Science, the Faculty of Engineering Sciences, the Interdisciplinary Center for Scientific Computing (IWR) and the University Computer Center (URZ) in order to advance the development of a joint university data management. The willingness to represent the Mannheim Campus in research activities within the national medical informatics initiative is expected.

Teaching activities of the W 3 Professorship for Medical Informatics comprise the subject of Medical Informatics within our Mannheim Reformed Curriculum for Medicine (MaReCuM) for medical students and the supervision of the MaReCuM-associated Master′s program Medical Informatics. In addition, interaction with the Bachelor′s program "Medical Informatics" and Master′s program "Computer Science" with a focus on "Medical Informatics", which is operated by the Mannheim University of Applied Sciences with the support of the Faculty of Medicine, is encouraged. Owing to the tasks both at the University Medicine Mannheim and the Fraunhofer Society, the teaching deputation may be reduced in accordance with 46 (1) sentence 3 of the Baden-Wrttemberg State Higher Education Act, if necessary.

Prerequisites for application are a completed university degree in medicine, the natural sciences, mathematics and computer science or engineering, a qualified doctorate and - in accordance to 47 (2) of the Baden-Wrttemberg State University Act “Landeshochschulgesetz Baden-Wrttemberg“ - a habilitation, a successfully evaluated junior professorship or a comparable scientific qualification. Applications from computer scientists, mathematicians or physicians are equally welcome. International visibility with excellent performance in research and teaching, a relevant management experience and team-leading expertise, successful acquisition of third-party funding and didactic competence are expected. The position requires the ability and willingness to cooperate with regional and supra-regional commercial enterprises and a strong commitment to academic self-administration.

The professorship is offered as a permanent position. If the general civil service and budgetary requirements are met, the appointment to the professorship is usually made directly to the civil servant relationship for life. Separate contracts are concluded for the activities of the University Hospital Mannheim GmbH and the Fraunhofer-Gesellschaft.

Please send applications, including the usual documents (see www.umm.uni-heidelberg.de/karriere/berufung/) only electronically until June 27, 2022 to Prof. Dr. med. Sergij Goerdt, Dean of the Medical Faculty Mannheim, Heidelberg University, Universittsmedizin Mannheim. Therefore consider the „Bewerber-Leitfaden Formatvorlage“ and the „Bewerber-Formblatt“ of the University Medicine Mannheim for W3 Professorships.

Heidelberg University stands for equal opportunities and diversity. We strongly encourage qualified women to apply. Severely disabled persons will be given priority in cases of equal suitability. Information on job postings and the collection of personal data is available at www.uni-heidelberg.de/en/job-market.

Bewerben