Professur fuer Historische und vergleichende Religionswissenschaft

Universität Zürich

Religionswissenschaftliches Seminar

Professur Historische und vergleichende Religionswissenschaft

An der Theologischen Fakultät der Universität Zürich ist auf 1. Februar 2024 eine Professur «Historische und vergleichende Religionswissenschaft» zu besetzen. Entsprechend der Qualifikation der zu berufenden Person wird die Professur als Ordinariat, Extraordinariat oder Assistenzprofessur mit Tenure Track besetzt.

Die künftige Stelleninhaberin bzw. der künftige Stelleninhaber beteiligt sich an Forschung, Lehre und Dienstleistungen des Religionswissenschaftlichen Seminars. Das Lehrdeputat beträgt, je nach Besetzung (Open Rank) 2-10 Semesterstunden. Die Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnisse an die gesellschaftliche Öffentlichkeit zu kommunizieren, wird erwartet.

Voraussetzung für eine Bewerbung sind ein abgeschlossenes Studium in Religionswissenschaft oder einer vergleichbaren Disziplin mit einschlägigen religionswissenschaftlichen Kompetenzen und eine Promotion in Religionswissenschaft. Das Forschungsprofil soll im Bereich quellenbasierter und theoretisch informierter religionshistorischer Forschung mit komparativen oder globalen, verflechtungsgeschichtlichen Fragestellungen liegen, an den religionswissenschaftlichen Fachdiskurs anschliessen und auch interdisziplinäre Anschlussmöglichkeiten anbieten.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Die UZH ermöglicht familienfreundliche Arbeitsbedingungen wie z.B. Jobsharing oder Teilzeitprofessuren.
Stellenantritt: 1. Februar 2024

Für Rückfragen stehen Prof. Dr. Stefan Krauter und Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens zur Verfügung.
Bewerbungen sind bis zum 30. August 2022 über den untenstehenden Button einzureichen.

Bewerben